fvw Workshop

Spanisches Feuer in Andalusien

Spanien steht in diesem Jahr auf der Sonnenseite des Tourismus. Andalusien gibt auf dem deutschen Markt Gas – aber die Flugsituation bremst.

von Klaus Hildebrandt, 09.06.2011, 13:53 Uhr

Fünf Tage lang war ich mit 30 Reisebüro-Mitarbeitern sowie den Experten von deutschen Veranstaltern in Andalusien. Auf dem von Turespana unterstützten fvw Workshop waren wir nicht nur von den Stränden der Costa de la Luz, sondern auch vom Hinterland begeistert, ob das "weiße Dorf" Vejer, Sevilla oder Jerez. Andalusiens Tourismus-Managerin Fátima Blanco und ihr Team zogen alle Register und organisierten zusammen mit uns eine perfekte Reise mit interessanten Besichtigungen und außergewöhnlichen Abendveranstaltungen, wie dem Essen in einem restaurierten Castel in Puerto de Santa Maria.

Auf dem Kongresstag im Hotel Valentin Sancti Petri, zu dem auch über 100 Hoteliers und Touristiker aus Andalusien gekommen waren, diskutierten wir über die Potenziale des Tourismus an der Costa del Sol und der Costa de la Luz. Aber auch über die Frage, wie Veranstalter und Reisebüros ihre Claims abstecken können. Denn weite Teile des spanischen Festlands sind schon Low-Cost-Land. Die Direktflüge der deutschen Ferienflieger nach Jerez und Malaga reichen den Hoteliers nicht und nicht alle Kunden wollen eine längere Anreise über das Air-Berlin-Drehkreuz Mallorca für die Reise in Spaniens Süden in Kauf nehmen.

Es gibt ein klares Dilemma: Die Hoteliers wollen mehr Flüge, auch die Reisebüros wünschen sich eine bessere Anbindung. Die Regionen stehen unter Druck und locken mit üppigen "Marketing-Zuschüssen", also Subventionen, Low Cost Carrier, allen voran Ryanair an. Doch durch die Kampfpreise von Ryanair sinken dann wieder Yield und Auslastung bei den deutschen Ferienfliegern, die dann Routen auf den Prüfstand stellen oder streichen müssen. Das machte der Vertreter der Condor – die der Flugsponsor des Workshops war – auf dem Kongresstag klar, ohne Ryanair namentlich zu nennen.

Eine ähnliche Diskussion gab es bereits beim fvw Workshop Anfang Mai auf Rhodos: Dort kritisierten Manager von TUIfly und Veranstaltern ebenfalls das Liebäugeln der Griechen mit Ryanair, die auch ab Deutschland schon die griechischen Inseln bedienen. Eine Destination müsse wählen, ob sie den Qualitätstourismus von TUI & Co (mit entsprechenden Hotelbuchungen) oder einen Low-Cost-Tourismus mit günstigen Hotels und Apartments wie an einigen spanischen Küsten haben wolle, brachten es die Veranstalter dort auf den Punkt.

Aber es gibt noch einen anderen Weg: Eine Region ist derart attraktiv und schafft auch über die Einbindung der Reisebüros einen hohen Nachfragedruck, der dann die entsprechenden Flugkapazitäten nach sich zieht. Und dass Andalusien mit dem Mix aus Strandurlaub, faszinierenden Städten mit kulturellem Reichtum sowie spanischer Lebensfreude und Gastronomie das Potenzial für mehr deutsche Urlauber hat, wird wohl kaum ein Teilnehmer des fvw Workshops bestreiten.

Kommentare

von M.Aydogan, 09.06.11, 16:52
Sehr geehrter Herr Hildebrandt, Hallo Klaus, Ja die Flugsituation ist wirklich nicht die beste, wenn man bedenkt das man unter Umständen bis zu 12 Stunden unterwegs sein kann, bis man im Zielgebiet ankommt. Sehr bedauerlich würde ich es empfinden, wenn die „normalen Fluggesellschaften“ die letzte Bastion an die Low Cost Carrier, allen voran Ryanair abgeben würden. Auch der letzte Kunde hat es doch schon lange begriffen, das diese Carrier oft sehr teuerer werden als die Werbung verspricht. Aber es gibt noch andere Wege: Flüge nach Faro dann mit dem Auto der Küste entlang nach Jerez und Umgebung. Andalusien gibt auf dem deutschen Markt Gas und die üppigen "Marketing-Zuschüsse"also Subventionen, bekommen eh nur die Veranstalter aber wir die Rb's sind doch die Multiplikatoren, wir sehen davon sowieso nichts. Die Veranstalter können deshalb ruhig zur Verantwortung gezogen werden, mehr Flüge für diese schöne und Kulturreiche Destination aufzulegen dann klappt das auch mit der Vermarktung und gute Auslastungszahlen. Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei allen mitwirkenden Organisationsmitglieder (wenn ich alle mit Namen aufzählen würde wäre die Liste unendlich lang) und den Teilnehmern an dem Workshop, die mir mit Pflastern und andere Hilfs- Pflegemitteln zur Seite standen. Danke dafür.....

von Renate Palombo, 09.06.11, 18:34
Hallo Herr Hildebrandt, der Workshop in Andalusien war topp organisiert und alles war stimmig. Vielen Dank dafür an Sie und ihr Team. Gerade habe ich mich mit einer Geschäftspartnerin über die Reise unterhalten und sie meinte: „Man hört so richtig die Begeisterung.“ Dazu haben auch die sympathischen Repräsentantinnen von Turespana beigetragen, die ihr Land lieben und durch den guten Kontakt nach Deutschland Einblick in beide Kulturen haben. Ich wünsche mir, dass die Andalusier aus den Fehlern in anderen Regionen Spaniens lernen und genügend langen Atem haben, um sich die „richtigen“ Touristen ins Land zu holen. Ryanair sehe ich nicht als Option, da dieses Zielgebiet einfach zu „wertig“ ist. Oft hat man bei Hoteliers und auf dem Workshop den Begriff „Nachhaltigkeit“ gehört. Leider wird dieser Begriff überstrapaziert. Dabei beginnt für mich Nachhaltigkeit damit, dass ich im Urlaub von zufriedenen spanischen Mitarbeitern umgeben bin, die das Lächeln nicht verlernt haben und die Einsatz zeigen. Spanien ist u.a. mit der E-Learning Offensive auf dem richtigen Weg. Schließlich macht es uns Reisebüroexpedienten auch viel mehr Spaß ein schönes Land zu verkaufen. Überlassen wir die „einfachen Ziele“ den Reiseportalen und erzeugen wir Nachfrage. Auf der Isara Travel Facebook Seite sind jedenfalls schon schöne Fotos eingestellt! www.facebook.com/pages/Isara-Travel/185952671437940 Schöne Pfingstfeiertage und herzliche Grüße Renate Palombo

von Markus Hartwig, 09.06.11, 19:40
Auch von mir ein herzlicher Dank an alle Organisatoren (auch wenn ich leider nicht das gesamte Programm mitmachen konnte)! Auch den Workshop fand ich sehr gelungen und interessant!

von Britta Öktem, 09.06.11, 20:07
Liebes FVW Team, wenn mich heute meine Kunden im Reisebüro fragen, was es für Gründe gibt, seinen Urlaub in Andalusien zu verbringen, werde ich antworten : " Fahr hin, Deine Sinne werden geschärft und Dein Gaumen verwöhnt ! " Andalusien ist einmalig mit seinen zum Teil noch fast unberührten weiten Land- schaften, dazwischen weiße Bergdörfer, Sonnenblumenfelder und wunderschönen breiten, fast leere Sandstränden. Ich fühlte mich nicht eingepfercht im Touristenghetto und es gab keinen Stress bei der Anreise, da der Flughafen von Jerez klein und übersichtlich ist. Die Hotelanlagen sind weitläufig und großzügig gebaut und es herrscht kein AI Massentourismus.Man hat seine Ruhe und kann sich erholen. Wer dazu noch Lust auf Kultur hat, kann sich Städte wie Sevilla oder Jerez mit seinen wunderschönen Baudenkmälern anschauen und die Geschichte von Christen und Arabern erleben. Der Besuch einer Flamenco Bar hat uns alle fasziniert und das 4-Gänge Menue im Stierkampfmuseum von Jerez mit entsprechenden Sherry-Weinen war der krönende Abschluss dieses FVW Workshops. Vielen Dank an Alvero Domeco von Acampo Bierto für die tolle Show mit Pferden und Stieren, nochmals danke an Tourespana und an Fatima und Estella ,danke an alle Hoteliers und den freundlichen Menschen in Andalusien !

von Rob Knoedl, 09.06.11, 20:26
Hallo lieber Klaus, hallo liebe Kim, der Workshop in Andalusien war fantastisch und von feinsten organisiert. Es gab paar Minuten "Freizeit" pro Tag - weil alles so mit "Herz und Liebe" bis zur letzte Detail organisiert und durchgeführt war. Vielen Dank dafür an FVW das ich mitkommen dürfte. Es war ein Arbeitsreise mit viel zu geniessen, eine Super Gruppe und excellente Gastgeber - ANDALUCIA TEAM. (Fatima, Cristina, Monika, Elli und "Mama" Estella etc.) Ich nehme auf jedenfall viel aus diese Inforeise mit und werdet ANDALUCIA einen 100% ige Einsatz versprechen um neue Produkte in Deutschland und Europa zu verbinden. Tapas, Gastfreundlichkeit, Sehenswürdigkeiten, das Klima, das Vincci Hotel, Abendveranstaltungen, Condor und vieles mehr hat mir ganz gut gefallen. Der FVW Workshop war wieder hervorragend organisiert von FVW und ANDALUCIA mit sehr guten Key Speakers wie Peter Wennel (Aldiana) und Markus Hartwig (LMX Touristik) plus unser 4 Kollegen aus der Reisebüros haben ihre Erfahrungen mit "Begeisterung" präsentiert. Ein riesen Kompliment und Grüsse geht an alle weitere Reisefachleute wer dabei waren. Ich kann nur sagen an alle beteiligt - Muches Gracias. Wir waren dabei - dat war Prima! (kleine Erinnerung!) Klaus, Kim, Martina und Timo - nochmals vielen dank! I'll be back! Rob Knoedl

von Alexander Schulten, 10.06.11, 09:14
Hallo Klaus, liebes fvw-Team, vielen Dank für die interessanten Tage in Andalusien. Die Organisation war wieder einmal top, das Programm vielseitig und der Workshop sehr interessant. Die Unterbringung im Hotel Valentin war sehr schön und die Flüge mit der Condor (mit den leckeren Premium Menüs) ebenfalls angenehm. Ich habe für mich auf jeden Fall viele wertvolle Informationen mitgenommen und bin davon überzeugt, Andalusien jetzt noch um einiges besser verkaufen zu können. Die Vielseitigkeit der Region macht sie zu einem idealen Reiseziel für diverse Kundentypen. Einzig der Flugmarkt ist in der Tat noch stark verbesserungswürdig, insbesondere abseits der großen deutschen Flughäfen. Und Drehkreuzverbindungen können hierbei keine Lösung darstellen, sondern sollten ausschließlich als Ergänzung dienen. Sie ersetzen aber keinesfalls Direktflüge! Dies ist sehr schade für die tolle Region, da dies einige potentielle Kunden abschreckt und gleichzeitig die Saisonzeiten durch fehlende Winterverbindungen künstlich verkürzt werden. Aber vielleicht kann man ja gemeinsam dieses Problem angehen, der Workshop war auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Ganz herzlichen Dank an alle, die dieses tolle Event möglich gemacht haben sowie an die vielen netten Kollegen, es hat richtig viel Spaß gemacht mit Euch! Viele Grüße aus Wesel, Alexander

von Martina Neidhardt, 10.06.11, 10:04
Andalucia es fantástica – estoy entusiasmada!!! Ich war das erste Mal in Andalusien und kann nur sagen: "Ich komme wieder" :-) Liebes FVW-Team, der Andalusien-Workshop war perfekt; unglaublich was wir in 4 Tagen alles erleben durften: Städtebesichtigungen, Besuch eines weißen Bergdorfes, Führungen durch Land- und Stadthotels, wir konnten alle Varianten des andalusischen Essens GENIESSEN, waren in einem schönen Strandhotel untergebracht, bekamen wichtige Informationen auf einem kurzweiligen Kongresstag und hatten unheimlich viel Spaß. Danke! Mein Fazit: Andalusien bietet sehr viel: Kultur, landschaftliche sowie kulinarische Vielfalt, verschiedenste sportliche Möglichkeiten (vor allem für Golfer) und weitläufige schöne Strände. Somit ist es ein Reiseziel das für fast alle Kunden in Frage kommt und das ich jedem mit bestem Gewissen empfehlen werde. Auch für größere Incentives und Firmenevents habe ich auf dem Workshop äußerst attraktive Locations und Rahmenprogram-Möglichkeiten entdeckt, allerdings sehe ich hierfür Probleme bei den wenigen und zeitlich nicht sehr attraktiven Flugverbindungen. Hier besteht eindeutig Handlungsbedarf... Muchísimas gracias an alle die diesen Workshop für uns zu einem unvergesslichen Event gemacht haben!!! Liebe Grüße aus sonnigen Süd-Westen Martina

von Hans Werner Keller, 10.06.11, 13:48
Hallo nach Hamburg, auch ich sage nochmals Danke für diese hervorragend organisierte Reise incl. Workshop. Ansonsten hats unser Alexander aus Wesel auf den Punkt gebracht. Ich schließe mich voll und ganz an. Hans Werner Keller, Saarbrücken Travel & More GmbH, Das Reisebüro im Flughafen SCN

von Bernd Kersting, 10.06.11, 16:24
Liebes Team von der FVW, lieber Klaus, liebe Kim! Ich möchte mich den obigen Kommentaren anschließen und kann zusammenfassend nur wiederholen, daß es ein sehr gelungener Workshop war. Wer, so wie ich, zuletzt vor 30 Jahren in Andalusien war, konnte jetzt so viel Neues entdecken. Beeindruckende Landschaften, eine besondere Gastfreundschaft, das hervorzuhebende Engagement der örtlichen Tourismusvertreter - all das hat diese Reise absolut lohnenswert gemacht. Jetzt können wir, die das alles erlebt haben, unsere Eindrücke und Erfahrungen an die Kunden weitergeben. Und ich bin mir ganz sicher: Es wird nicht wieder viele Jahre dauern, bis ich diesen schönen Teil Spaniens erneut besuchen werde. Danke an alle, die zum Gelingen des workshops beigetragen habe! Es waren, wie bisher immer, unvergeßliche Tage! Alles Gute und bis auf ein Wiedersehen! Liebe Grüße aus dem Münsterland! Bernd

von Robert Zellner, 10.06.11, 16:47
Hallo FVW Team, Querida Team Andalusia, ein herzliches Dankeschön für diesen tollen und informativen Workshop Andalusien. In dieser wunderschönen Region Spaniens stecken noch viele Möglichkeiten, sei es der Pauschaltourismus, der Golfurlaub, Städtereisen e.t.c. . Die Hotelkapazitäten sind sicher ausreichend vorhanden. Leider wie schon eingangs erwähnt fehlt es hier an Direktflugverbindungen aus Deutschland. Dies macht es sicher nicht leicht, dem Kunden diese schöne Destination schmackhaft zu machen ! Wie man in den Vorträgen der einzelnen Verantwortlichen erkennen konnte, wird zwar davon gesprochen auf einander zuzugehen, doch oft folgen den Worten keine Taten. Die wirtschaftlichen Interessen stehen hier wie immer im Vordergrund. Ist auch verständlich ! Es müsste aber doch möglich sein, daß hier das Trafficmanagement einer etablierten deutschen Charterfluggesellschaft ein wirschaftlich sinnvolles Routing zustande bringt. Wenn davon gesprochen wird,eine 90 prozentige Auslastung sei der Key, dann wird wohl mit einer Frequenzerhöhung nichts werden. Denn diese Zahl ist wohl ein Wunschtraum, bei einer durchschnittlichen Auslastung der spanischen Strecken um einiges darunter. Wie auch immer ! Sehr geehrte Verantwortliche, bewegt Euch aufeinander zu, dann wird es uns Reiseverkäufer freuen, Eure Hotels und Flugzeuge zu füllen ! Mit Sonnigen Grüßen aus München Robert Zellner

von Franz-Ludwig Conrady, 10.06.11, 19:33
Guten Abend und buenas tardes nach Hamburg und an alle Beteiligten des hervorragenden Workshops an der "Küste des Lichtes". "Dank" der Flugzeiten nach Düsseldorf hatte mich der Alltag bereits am Mittwoch-nachmittag schon wieder eingeholt und erst jetzt, wo viele Mitmenschen auf der Autobahn bereits (oder immer noch) im Stau stehen, finde ich ein wenig Zeit, mich bei wirklich allen sehr herzlich für diese (zu wenigen) Stunden in Andalusien zu bedanken. Unser lieber Kollege Alexander aus Wesel hat die Erlebnisse "auf den Punkt" gebracht und ich kann und möchte mich da anschließen. Gedanklich bereite ich schon unsere Sonderreise(n) in dieses Gebiet für 2012 vor und vielleicht klappt es ja zum Herbst 2011 schon mit einem "Vorläufer". Auch auf diesem Gebiet könnten sich einige wirklich engagierte Kolleginnen und Kollegen zusammen schließen, und gemeinsam eine solche Reise auflegen. Wenn z.B. 5 Kollegen/Kolleginnen jeweils 10 Personen buchen, dann ist eine solche Reise zu günstigen Konditionen durchführbar und alle würden daran Geld verdienen. Solche Gruppe(n) wären dann sicher auch der schönste Dank an unsere fleißige "Mutter" und ihre Assistenten und Assistentinnen. Der Informationsgehalt dieser Reise war einfach SPITZENklasse. Nochmals vielen Dank und sonnige Grüße zu Pfingsten aus Bottrop in Westfalen Franz-Ludwig Conrady F L C - Reisen GmbH - der Conny -

von Fátima Blanco, 10.06.11, 22:19
Lieber Klaus, Liebe Teilnehmer des Workshops FVW Andalusien, Vielen Dank für Eure sehr schönen und positiven Komentare. Es war für uns eine Ehre Euch Andalusien näher zu bringen. Wir freuen uns auch in Zukünft mit Euch erfolgreich zusammen zu arbeiten, damit unsere Kunden ein vollständiges und schönes Angebot hier vor Ort erhalten. Es hat uns sehr viel spass gemacht, diese Inforeise und diesen Workshop mit Euch zu gestalten. Wir stehen Euch jeder Zeit zur Verfügung. Schöne Grüsse Fátima Blanco

von Monika Graeb, 11.06.11, 12:59
Lieber Herr Hildebrandt, liebes fvw Team und liebe Damen vom andalusischen Fremdenverkehrsamt und Turespana......... es war eine ganz tolle Reise, meine allererste persönliche Erfahrung mit Andalusien, die mich sehr inspiriert, Andalusien zu verkaufen, vor allem meine Kunden dafür auch zu sensibilisieren. Von dem Workshop habe ich sehr viel mitgenommen, vor allem dass man auch mal als Reisebüro über die Probleme informiert wurde, die es vor Ort gibt in Bezug auf Auslastung und Flügen. Vielen Dank für die tolle Organisation - für die schönen Locations und das viele und gute Essen --- und die nette Gruppe. Ich war bestimmt nicht zum letzten Mal in Sevilla und an der Costa de la Luz ...... Herzliche Grüße aus dem Nordschwarzwald Monika Graeb

von Elisabeth Korbmacher, 13.06.11, 14:53
Hallo lieber Klaus Hildebrandt, liebes fvw-Team, mit Begeisterung habe ich die Kommentare gelesen und kann mich den Ausführungen nur anschließen. Es waren wunderbare Tage in Andalusien (leider für DUS-Flüge nur sehr kurze) und ich möchte noch einmal ganz herzlich Danke sagen, dass ich dabei sein durfte. Liebe Grüße Elis. Korbmacher

von Annegret Weber, 14.06.11, 09:43
Hallo Herr Hildebrandt, Hallo Frau Soltau und auch herzliche Grüsse an das gesamte FVW Team Auch ich kann mich nur anschließen und mich für die gelungene Reise ganz herzlich bedanken. Es war meine erste Reise nach Andalusien und ich habe viele neue Ideen mit nach Hause nehmen können. Mein ganz besonderer Dank geht an Estella und Fatima und dem ganzen Team vor Ort in Andalusien . Herzliche Grüße aus dem Rheinland Annegret Weber

von Florentina Frank, 14.06.11, 12:23
Hallo liebes fvwTeam, auch von mir ein ganz herzliches Dankeschön für die wunderschöne Reise. Für das Reiseziel Andalusien und speziell die Costa de la Luz werden wir jetzt mit Sicherheit unser Angebot erweitern und auch mehr in der Werbung berücksichtigen. Selten findet man eine so perfekte Kombination aus wunderschönen Stränden, tollen Hotels, hervorragender Gastronomie und unvergleichlichen Kulturstätten. Die Region ist definitiv eine (oder auch mehrere) Reisen wert. Viele Grüsse aus Berlin Florentina Frank JT Touristik

von Karin Schmidt, 14.06.11, 12:42
Hallo Herr Hildebrandt, Hallo Frau Soltau, Liebes FVW-Team, auch von mir ein herzliches Dankeschön auch nach Andalusien. Es war wirklich eine rundum gelungene Reise. Ich kann mich meinen "Vor-Blogern" nur anschließen :-) daß wir eine unvergessliche Zeit an der Costa de la Luz verbracht haben. Es war auch meine erste Reise aber definitiv nicht meine letzte. Es gibt so viel zu sehen und erleben nicht nur an der Küste. Diese hat mir wegen der weitläufigen Bebauung - keine Bauruinen -keine Hochbauten und dem schönen Strand sehr gefallen. Die Wassertemperatur am Atlantik war überraschend angenehm auch für Warmduscher... Herzlichen Dank für die super Organisation an ALLE. Liebe Grüße Karin Schmidt

von Marianne Seebold, 16.06.11, 19:03
Hallo liebes fvwTeam, mit Begeisterung habe ich alle Kommentare gelesen und ich kann mich nur noch allen Bloggern anschließen, dennn sie haben mir aus der Seele gesprochen. Es waren wunderbare Tage in Andalusien und nochmals herlichen Dank daß ich dabei sein konnte. Liebe Grüße Marianne Seebold

von Jan lehmann, 18.06.11, 13:23
Hallo liebe Kollegen, ich möchte mich gern den vorstehenden lobenden Worten anschließen. Ein interessanter, gelungener Workshop mit vielen Überraschungen, guten Gesprächen und kompetenten Teilnehmern. Ein Destinationsmarketing, von dem sich viele Andere noch etwas abschauen können. Eine kulinarische Kultur, von der WIR uns noch einiges abschauen können. Die allerbesten Grüße aus Leipzig - bis zum nächsten Mal ! Jan Lehmann Reiseagentur "Sunhotline"

von Hans, 16.01.12, 21:52
Andalusien ist super:! http://www.urlaubsreisenspanien.de/gemeinden.php?gemeinde=granada

von M.Aydogan, 17.01.12, 08:10
Hallo Freunde, bin gerade auf der CMT und besuche den Andalusienstand,war gerstern schon da aber keine bekannten Gesichter,vielleicht wird es heute anders.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten