fvw Workshop

Ein Kontinent des Tourismus

Auf Gran Canaria erlebten wir auf dem fvw Workshop nicht nur die Vielfalt einer Insel, sondern wie in einem Brennglas alle großen Themen der Reisebranche.

von Klaus Hildebrandt, 08.09.2014, 08:52 Uhr

Die Dünen von Maspalomas und hohe Berge im Landesinneren, pittoreske Bergdörfer und die Großstadt Las Palmas, trockenes Wüstenklima im Süden und wechselhafteres Wetter im fruchtbareren Norden, spanischer Lifestyle und die untergegangene Kultur der Ureinwohner: Gran Canaria ist zwar eine Insel von überschaubarer Größe, wirbt aber damit, die Vielfalt eines Kontinents zu bieten. Auf dem fvw Workshop konnten sich deutsche Reisebüros überzeugen, dass dieser Claim nicht zu hochgegriffen ist.

Doch Gran Canaria ist auch im übertragenen Sinne ein Kontinent: Die Insel, die immerhin über 800.000 deutsche Besucher pro Jahr zählt, spiegelt alle Themen wider, die den Tourismus beschäftigen. Wie können angejahrte Tourismuszonen wie Playa del Inglés modernisiert werden? Braucht die Insel, auf der ein Moratorium der Hotelentwicklung enge Grenzen setzt, neue Vier-Sterne-Resorts? Wie können die Kanaren sich als Mekka für Trendsportarten und Szene-Hotspot für junge Leute positionieren, ohne die vielen Rentner und Familien zu verprellen? Wieviel soll man in Online-Werbung und Social Media investieren, ohne bei Veranstaltern und Reisebüros, die fast 90 Prozent aller Gäste bringen, zu sparen? Wie hält man es mit den russischen Urlaubern, wieviel All-Inclusive braucht eine Destination, wieviel Potenzial hat noch die Kreuzfahrt?

Dazu gibt es noch lokale Reizthemen, die in ähnlicher Form im weltweiten Tourismus bekannt sind: Da streitet Riu mit der Inselregierung um den Abriss und Neubau eines alten Hotels in einem flugs zum Kulturerbe erklärten Küstenstreifen, und auf den gesamten – unter hoher Arbeitslosigkeit leidenden – Kanaren wird hitzig debattiert, ob weit vor der Küste nach Ölquellen gesucht werden soll. Über den fvw Workshop, an dem auch die regionalen Medien, hochrangige Politiker und viele Hoteliers teilnahmen, berichten wir ausführlich in der nächsten fvw. Mich aber würde zuvor interessieren, wie Sie Gran Canaria erlebten und sehen.

Kommentare

von Rob Knoedl, 08.09.14, 09:12
So bin wieder im Lande nach einen sehr schöne, sehr informatives und toll organisierte FVW Reise und Workshop. Ich war wie vorher von Gran Canaria sehr begeistert und was wir diesmal besichtigt habe war wieder eine tolle Erlebnis. Das Cordial Playa Mogan Hotel wo wir gewohnt habe ist einmalig und bietet wirklich jede Service was mann brauchen kann. Ein definitiver Hotel für allen. Danke vielmals an Fernando Arias (Gran Canaria Turismo, Berlin) und seine Kollegen auf Gran Canaria, Dorothea Schwerte (FVW) für das excellente Planung, Vorbereitung und als excellenter Ansprechspartnerin vor Ort, Georg Kern und Kollegin Britta (FVW), Christian Wywra (Starfotograf)und last but not least Klaus Hildebrandt (FVW). Ein tolle Zeit, ein excellente Moderation und Ausführung lieber Klaus. Unser Speed-Dating auf Gran Canaria war excellent das wir dürften alle infos haben auf einen 1:1 Gespräch. OK, mein Koffer ist leider nicht auch DUS nach LPA mitgereist aber dank Kim Soltau (FVW) und Alex (Gran Canaria Turismo) habe ich am Freitag abend wieder bekommen via Condor! OK Kosten hatte ich vor Ort wobei ich hoffe sehr ich bekomme es erstattet. Danke auch an Manolo (Reiseleiter) und unser Busfahrer, und Air Berlin und alle Hotels und Restaurants wer uns einen hervorragende Gastfreundlichkeit geschenkt hat. Nochmals, herzlichen dank liebe FVW Team und Gran Canaria das ich dabei sein dürfte und an alle Teilnehmer wer dabei waren – danke – wir werden hoffentlich in guten Kontakt bleiben und wir sehen uns bald in Köln auf der FVW Kongress. Danke und gracias! Rob

von Jan Lehmann, 08.09.14, 15:32
Hallo zusammen, auch von mir ein herzliches Dankeschön an alle, die an der wieder einmal tadellosen Organisation und Durchführung beteiligt waren. Ich denke, auch allen Kollegen, die Ihren Koffer mit dabei hatten, hat es sehr gut gefallen. Für mich bleiben sehr interessante Gespräche und eine sehr herzliche Betreuung durch die Verantwortlichen vor Ort in Erinnerung. Wir konnten uns überzeugen, daß es dem Tourismussektor auf der Insel gut geht, aber man sich darauf nicht ausruhen sollte. Auch andere Destinationen betreiben ein ausgezeichnetes Marketing und die Stammkunden werden ja auch älter. Es hilft aber wenig, wenn toll produzierte Videos, die Lust auf GC machen, nicht beim Endkunden ankommen. Gerade jetzt ist die Chance am größten - wenn andere Destinationen mit Schwierigkeiten zu kämpfen haben - ein neues, junges Publikum zu begeistern. Also warum nicht mal ein Fernsehspot hier bei uns, oder eine überregionale Plakatkampagne ? Viele Grüße aus L.E. vom Jan

von Gabi, 09.09.14, 11:13
DER FVW Workshop war -wie immer - wieder eine Bereicherung für die alltägliche Arbeit am Counter. Vielen Dank an Alle für die informative Reise. Insbesondere an Dorothea von der FVW und Fernando von Gran Canaria Turism. Die Beiden waren immer ansprechbar und haben alles super organisiert. Und mit Klaus als "Moderator" konnte man keinen besseren finden. Warum unser Standort-Hotel Cordial Mogan Playa den TUI Holly 2014 gewonnen hat, konnte man nun selbst erfahren. Viele neue Eindrücke von Gran Canaria konnten gewonnen werden. Sicherlich bleibt Gran Canaria für die meisten Touristen eine Insel vornehmlich für den Badeurlaub. Aber auch Aktivurlauber haben hier sehr gute Möglichkeiten. Dem Kommentar von Jan bzgl. der Video´s und der Werbung kann ich mich nur anschließen. Hier kommt auf jeden Fall auch der normale Badeurlauber zu kurz. Und auch viele Hotels müssen sicherlich in naher Zukunft einiges tun um weiterhin gute Buchungszahlen zu haben. Auf viele tolle und unvergessliche Fotos von unserem stets paraten Fotografen Christian freuen wir uns sicherlich alle. Viele Grüße aus Bremen Gabi

von Claus, 11.09.14, 10:14
Ich kann mich dem Bericht von Klaus Hildebrandt und den vorherigen Kommentaren nur anschließen. Es war eine tolle und informative Zeit , sowie auch eine super organisierte Reise. Danke an alle, die dazu beigetragen haben. Der Mikrokosmos von GC ist eben nicht nur Strand, sondern sind auch Berge, fruchtbare Calderas und nicht zuletzt eine Insel mit vielen endemischen Tieren und Pflanzen. Es ist richtig, dass Playa del Ingles eine "Frischzellenkur" benötigt und die Tourismusverantwortlichen sich nicht auf den 75% Wiederholern ausruhen dürfen. Liebe Canarier, stellt eure Vorzüge, wie Natur, Strand, Klima, Gastfreundschaft, Sicherheit, Ganzjahresziel und vieles mehr, intensiver heraus, sorgt für einen guten Hotelstandard, dann ist es für uns weiterhin möglich euch die nötigen Gäste zu schicken. Claus

von Klaus Hildebrandt, 18.09.14, 16:27
Den großen Bericht gibt es in der fvw 19 am 18.9. Eine Bildergalerie vom fvw Workshop ist jetzt schon online: http://bit.ly/1yioyrH

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten