fvw Online Marketing Day

Relevanz ist das nächste große Ding

Omni-Channel, Rich Data, Multi Device, Data Mining – die Liste der aktullen Buzzwords ist lang im Online Marketing. Auf dem fvw Online Marketing Day wurde klar, was wirklich wichtig ist: Relevanz.

von Dirk Rogl, 08.05.2014, 14:01 Uhr

Es soll ein paar Menschen geben, die gestern nicht auf dem fvw Online Marketing Day in Köln waren. Und da das Web voll ist mit neugierigen Fragen, was denn das nächste große Ding im Online Marketing ist, hier die Antwort.
Es gibt sie tatsächlich noch, die genialen Kreationen, die man gerne weitertwittert. Zum Beispiel:

Für die jeweiligen Referenten, Plan.net-Geschäftsführer Manfred Klaus und Thomas-Cook-Digital-Chef Marco Ryan, waren diese spektakulären Innovationen jeweils nur Randnotizen. Und das aus gutem Grund. Es gehe schlichtweg um Relevanz, betonte Ryan, der das digitale Geschäft bei Thomas Cook derzeit von innen heraus völlig neu gestaltet. Und der Weg dorthin ist eine lange Reise. Und es gibt keine allgemeinen Erfolgsrezepte. Ryan weiß das, und deshalb teilt er seine Erkenntnisse gern.

Relevanz ist der entscheidende Erfolgsfaktor, aber er ist eben auch ein dehnbarer Begriff. Was ist dem Kunden wirklich wichtig? Wer das wissen will, muss seine Zielgruppen genau kennen. Big Data Analysen, konsequentes User Tracking oder die Nutzen von sozialen Profilen wie etwa Facebook (Exchange und Custom Audience) sind mögliche Werkzeuge. Wie sie funktionieren, haben wir gestern erklärt. Was wirklich zum Erfolg führt, ist eine Einzelfallentscheidung.

Und das gilt für quasi alle Erfolgsfaktoren. Eine neue Mobile Website oder eine anpassbare Homepage im Responsive Design für alle Endgeräte? Es gebe auf diese Frage keine pauschale Antwort, sagte Florian Heidecke von der Web-Agentur Namics, einem Spezialisten für Responsive Design. Machen Web-Videos Sinn? Wenn Sie zum Unternehmensziel passen und die Qualität stimmt, so Christian Rentschler, Rich-Data-Spezialist bei der Werbe-Agentur Kolle Rebbe.

Erfolg ist individuell. Generelle Erfolgsrezepte gibt es nicht mehr. Relevanz ist individuell. Was in den letzten zwölf Jahren erfolgreich war, hat die externe Jury des fvw Online Marketing Awards 2014 entschieden: Die blitzschnell und kanalübergreifende Bahn-Card-Gold-Kampagne der Deutschen Bahn hat den neuen fvw-Preis verdient gewonnen, dicht gefolgt vom Sylter Insel-Botschafter Tom und der omni-channel Kampagne für Thomascook.de, die nicht nur Abverkauf sondern (zum Wohle aller Vertriebskanäle) auch auf Markenbildung setzte.

All diese Ansätze waren höchst individuell. Sie waren jeweils Fleißarbeit, nachweislich erfolgreich und für Mitbewerber nicht so einfach kopierbar, weil sie optimal abgestimmt auf den jeweiligen Anbieter waren. Einfach relevant eben.

Update: Es ist schön zu wissen, dass ich mit meinen Kernaussagen zumindest die Aussagen unseres treuen Lesers und OMDay-Referenten Roland Delion getroffen habe. Der hat bereits vor Erscheinen dieses E-Blogs einen eigenen Post zum fvw Online Marketing Day geschrieben. Headline: Relevanz ist das neue Buzzword. Lesenswert - und garantiert unabgestimmt voneinander geschrieben.

Kommentare

von Mobilemarketingwelt, 02.06.14, 12:08
Danke für die zwei spannenden Cases. Ich bin der Meinung das Unternehmen viel mehr auf solche innovativen Mechaniken setzen sollten.

0

Informativ, spannend, subjektiv: Abonnieren Sie den RSS-Feed für den fvw Blog und bekommen Sie ungewöhnliche Einblicke in die Touristik.

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten