fvw Online Marketing Day

Das Internet mit menschlichem Antlitz

"Künstliche Systeme wissen mehr über uns als wir selber". "Bibi ist die Astronautin, wir sind die Ingenieure". Zwei Zitate vom fvw Online Marketing Day, der sehr intensiv den Kunden, seine Reisewünsche und seine Buchungen beleuchtete.

von Klaus Hildebrandt, 10.02.2015, 17:56 Uhr

Datenschützer und Menschen, denen die ganze Online-Shoppingwelt à là Amazon suspekt ist, wären sicher grün im Gesicht geworden. Aber es war schon faszinierend bei dem eintägigen Kongress in Frankfurt zu erleben, was dank moderner Datenanalyse über das Konsumverhalten des Kunden, seine wahrscheinlichen Handlungen und sein gesamtes Online-Leben herauszufinden ist und wie Marketer dies für eine ganz spitze Zielgruppenansprache nutzen. Und zwar nicht nur im Web, sondern auch und gerade auf den sozialen Kanälen wie Facebook und mittlerweile auch über alle mobilen Endgeräte hinweg.

Das Paradoxe ist aber, dass die ganzen Tools nicht zu Roboter-Verkäufern, sondern zu fast menschlichen Beratungsverhalten führen. Sprich: Die Portale - und Andreas Nau vom Giganten Expedia gab dafür in seiner Keynote die Richtung vor - bilden im Grunde mit ihren riesigen Datentöpfen das nach, was einen guten Verkäufer im Reisebüro ausmacht. Und mehrfach fiel trotz aller technischen Möglichkeiten des Targetings, Prospectings und wie die auch in Köln sauber abgearbeiteten Buzzwords alle heißen, die Worte "Authenzität" und "Glaubwürdigkeit". Ob es nun um Produktbeschreibungen geht, die Google mag, oder um Youtbube-Star Bianca "Bibi" Heinecke, die Neckermann-Reisen auffrischt. Ich war übrigens längst nicht der einzige Besucher, des fvw Online Marketing Days, der für seine Teenager-Tochter Bibi um einen Video-Gruß bat. Und wie hat Ihnen die Veranstaltung gefallen, wie sehen Sie die technischen Möglichkeiten im Online Marketing?

Kommentare

von Vivien Manazon, 27.02.15, 19:32
Der Supermarkt um die Ecke weiß vor dem engsten Familienkreis, wer schwanger ist ... willkommen im 21. Jh! Was allerdings bei allem Internethype komplett dabei auf der Strecke bleibt, ist das menschliche Miteinander: Empathie, Zuhören, Füreinander da sein. Aus meiner Sicht wird das Bedürfnis danach in Zukunft zu groß sein, dass sich daraus ein echter Markt abseits des Online-Handels entwickeln wird.

0

Informativ, spannend, subjektiv: Abonnieren Sie den RSS-Feed für den fvw Blog und bekommen Sie ungewöhnliche Einblicke in die Touristik.

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten