fvw Kongress

Tolle Tage in Köln

Zwei Tage fvw Kongress mit prallen Themen und gaaanz viel Networking: Wie ist Ihre Bilanz, welche Anregungen haben Sie für uns?

von Klaus Hildebrandt, 14.09.2011, 17:45 Uhr

Ehrlich gesagt schwirrt mir nach zwei Tagen etwas der Kopf: Am Montag abend begann bei der Kür der Travel Manager des Jahres (mit einer strahlenden Siegerin Jasmin Taylor) der Networking-Marathon, dann zwei Tage viele anregende Diskussionen auf der Bühne. Über die Travel-Technology-Themen hat mein Kollege Dirk Rogl schon im E-Blog der fvw geschrieben. Aber auch die ganz realen Themen jenseits von Internet und Datenstandard fanden viel Interesse: Etwa der Schlagabtausch der Ferienflieger zu den Überkapazitäten oder die Diskussion über die Konzepte und den Vertrieb von Ferienhotels.

Und dazwischen ganz viele Kontakte auf der Travel Expo und viele Gespräche auf der Bahn-Party, wo der Hit von der Gastband Bläck Föös "Drink noch ene mit" wörtlich genommen wurde. Wir von der fvw sind zufrieden: Rekordbesuch beim fvw Kongress und auf der Travel Expo, viel spontanes Lob für das Branchen-Event und viele neue Anregungen.

Aber auch die Verpflichtung, den Kongress im nächsten Jahr zum 15. Mal natürlich inhaltlich und organisatorisch weiterzuentwickeln. Denn Stillstand ist auch hier Rückschritt. Wie also hat Ihnen die Veranstaltung gefallen? Was waren für Sie die Highlights? Aber was könnten wir besser machen und welche Themen möchten Sie im nächsten Jahr gern im Programm sehen? Ich freue mich auf Ihr Feedback!

Kommentare

von Alexander Schulten, 15.09.11, 10:44
Lieber Klaus, liebes fvw-Team, wie schon in den letzten Jahren war die gesamte Veranstaltung erneut von vorne bis hinten top! Das Kongressprogramm für uns Reisebüros war sehr abwechslungsreich und bot viele Anregungen und Tipps zur praktischen Anwendung im Alltag. Auf der Travelexpo und nicht zuletzt auf der feucht-fröhlichen Bahnparty konnte man tolle Gespräche führen (auch mit Leuten, die man sonst nur aus der fvw kennt), nette Kollegen (wieder-)treffen und super networken. Die Bläck Fööss auf der Party waren dann noch ein zusätzliches Highlight (ein wirklicher guter Wunsch von Herrn Büchy). Ich fand die zwei Tage in Köln wieder einmal super: die Travelexpo sowie der Reisebürotag sollten in keinem Terminkalender eines Reisebüro-Inhabers fehlen. Ganz herzlichen Dank an Euer gesamtes Team für diesen tollen Kongress. Wir sehen uns in Katar!

von Ina Siegel, 15.09.11, 10:59
Herzlichen Dank auch auf von mir zu diesem sehr gelungenen Event. Ich kann mich Alexander Schulten nur anschließen. Ich würde mir und dies als kleine positive Anregung die Expo weniger techniklastig wünschen. Herzliche Grüße von der Loreley

von Claudia Mades, 15.09.11, 17:42
Ich würde mich freuen wenn dieses Thema nachbearbeitet würde : @Thomas Cook DE unfassbar!!! So viel Geld für Kataloge auszugeben, die dann in den Müll wandern... ganz schön peinlich !! Und Sie werden doch sicherlich Verständnis haben, dass kein ReisebüroUnternehmer, der noch bei Verstand ist, diesen VorabKatalog ausgeben wird!!??

von Klaus Hildebrandt, 15.09.11, 17:54
Liebe Frau Mades, danke für den Kommentar. Nur ist er hier an der falschen Stelle gelandet, hier geht es um Feedback zum fvw Kongress. Über die Vorabkataloge von Neckermann berichten wir heute in den News auf fvw.de, auch dort kann kommentiert werden. Hier ist der Link: http://bit.ly/p9ePSf

von Dietmar Fisser, 15.09.11, 21:56
Liebes fvw-Team, vielen Dank für die hervorragende Veranstaltung. Insbesondere der Reisebüro Profit Tag war sehr interessant und die Travel Expo gehört nun schon seit Jahren bei mir zum Pflichtprogramm. Nirgendwo bekommt man so gebündelt Informationen über Neuerungen und neue Ideen wie auf der Travel Expo. Ich kann nur allen Reisebüros empfehlen im nächsten Jahr dabei zu sein. Teilweise würde ich Präsentationen von Amadeus, Sabre, Travel - IT, Traffics etc. auf der Bühne begrüßen, da es manchmal sehr voll an den Ständen war und wenig Zeit für individuelle Gespräche war.

von M.Aydogan, 15.09.11, 23:17
Hallo Klaus, liebes FVW Team (Kim,Sabine,usw.) herzlichen Dank für die Einladung ,habe mich sehr gefreut, das ich so vieles Interessantes mit erleben durfte. Interessante Leute, breites Spektrum an Themen die wirklich Interessant waren. Ich bin glücklich das ich dabei war, obwohl ich Start Schwierigkeiten aus dem wilden Süden hatte und keine Übernachtungsmöglichkeiten in Köln.Aber es ist alles noch gut gegangen und ich freue mich auf nächstes Jahr.

von Marija Linnhoff, 19.09.11, 10:54
Auch ich möchte mich bei der fvw bedanken, denn niemals zuvor habe ich soviele Entscheidungsträger auf so kleinem Raum getroffen, welche mir freundlich, respektvoll und anerkennend entgegengetreten sind. Solche Gesten wären vor ein paar Monaten noch undenkbar gewesen. Dennoch haben mich 2 Dinge auf derTravelExpo zutiefst berührt und nachdenklich gestimmt. Die Erkenntnis, dass die Mitarbeiter bzw. Entscheidungsträger der TUI, dem dt. Marktführer, sehr wohl Herz haben und nur des Jobs wegen zumindest teilweise unmoralisch und charakterlos agieren. Mir wurde deutlich, dass es für die Entscheidungsträger der TUI offensichtlich doch noch Werte und moralische Grenzen gibt (vielleicht nicht für alle, aber eben doch für einige). Zum anderen habe ich erkannt bzw. bestätigt bekommen, dass ich gegen Thomas Cook/Neckermann Reisen, (Herr Hildebrandt, sie bezeichnen mich ja gern als "Intimfeindin" von TC) niemals gewinnen kann, unabhängig davon wer im Recht oder Unrecht ist, denn man wird definitiv über meine Leiche gehen. So unterschiedlich können Entscheidungsträger der Marktführer mit Problemen umgehen, die einen suchen nach Lösungen, die anderen demonstrieren Macht.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten