Fußball-WM

Wo bleibt der WM-Effekt?

Lange nichts gehört vom WM-Effekt. Dabei hat er Touristikern manche schlaflose Nacht bereitet. Und diesmal?

von Michael Krane, 07.05.2010, 13:54 Uhr

Der WM-Effekt liegt vor, wenn er

a) Buchungen während des Turniers verhindert, weil die Menschen einfach zu abgelenkt sind,
b) die Reiselust in diesem Zeitraum drückt, weil es vorm Fernseher zuhause so schön ist, oder
c) wenn er die Veranstalter und Hotels zu unterhaltsamen WM-Events in den Urlaubszielen verleitet.

Entweder a), b) oder c) oder sogar alle drei Varianten galten in der Vergangenheit als feste Größe im Kalkül der Veranstalter. WM-Jahre sind schwierig, lautete eine Floskel. Und das galt nicht nur für die WM vor vier Jahren im eigenen Land. Selbst das Turnier in Südkorea und Japan 2002 löste die üblichen Reflexe aus.

Und heute? Nichts davon ist zu hören. Nicht mal als Vorwand für möglicherweise etwas schwächere Zahlen in diesem Jahr taugt der Kicker-Treff. Sind die eigentlichen Probleme der Veranstalter viel größer, als dass man sich von einem Fußballturnier beeindrucken lässt? Hat der WM-Zauber einfach nachgelassen? Oder traut man der deutschen Elf so wenig zu (frühes Ausscheiden, Run auf die Last-Minute-Angebote)?

Kommentare

von Nicole, 07.05.10, 16:12
Meine Vermutung? Die Leute sind auf den "public viewing" Geschmack gekommen. Geht an den beliebten Urlaubsorten am Mittelmeer genauso wie zuhause, nur wärmer, sonniger und mit billigerem Bier. Und ohne nörgelnden Nachbar der sich über Lautstärke und Grillwürstchen-Duft aufregt. Man muss ja nicht im Engländer-Ghetto von Magaluf buchen. Ich habe bewusst mitten in der WM gebucht. Man sieht sich am Ballermann.

von jürgen, 07.05.10, 16:18
ich freue mich auf 3 Spiele im Megapark mit vielen tausend Anderen.

von Wolfgang Hoffmann, 11.05.10, 10:12
...so die Vulkanaschewolke uns lässt

von Anke Herrmann, 22.05.10, 21:35
Anfang Mai hatten wir schon das Gefühl, dass auch in diesem Jahr die Fußball-WM unsere Gäste vom Fahrradfahren und Wandern abhält. Seit wir jedoch Empfehlungen zum Public Viewing entlang der Elbe sowie Oder und Neiße geben, ziehen die Buchungen an. WM-Effekt oder doch immer kurzfristigere Reiseentscheidungen?

0

Informativ, spannend, subjektiv: Abonnieren Sie den RSS-Feed für den fvw Blog und bekommen Sie ungewöhnliche Einblicke in die Touristik.

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten