FTI

Gunz wird 25

Na gut, der FTI-Gründer ist ein paar Tage älter. Aber er steht für FTI – und die feiern Jubiläum. Darf da ein Journalist sentimental werden?

von Klaus Hildebrandt, 04.07.2008, 09:34 Uhr

Eigentlich nicht. Und das Interview, das ich für die heute erscheinende fvw geführt habe, ist auch kein tränenreiches Rührstück, sondern ein offener Blick auf die bewegten Jahre und auf die heutige Lage von FTI. Aber ein Jubiläum ist ein Anlass, auch selbst zurückzublicken. Seit über zehn Jahren schreibe ich für die fvw über FTI. Als ich mich nun mit Dietmar Gunz und seiner Pressesprecherin Angela Winter in München traf (sie hat übrigens das gemeinsame Bild auf Seite 3 der fvw gemacht) und das Bandgerät aus war, haben wir uns natürlich an so manche Story der vergangenen Jahre erinnert. Unvergessen ist etwa die Pressekonferenz 1998 mit Britannia in Hamburg, als die legendären DomRep-Reisen für 998 Mark aufgelegt wurden (und der Britannia-Chef mal eben schnell behaupte, nun werde man größter europäischer Ferienflieger – was Britannia dann sogar indirekt wurde, als sie später von der TUI geschluckt wurde). Oder mein erstes Interview nach dem Einstieg von Airtours UK mit Gunz und dem charismatischen Airtours-Chef David Crossland – morgens um 6 Uhr! Denn Crossland war notorischer Frühaufsteher, und Gunz wohl noch nie so unausgeschlafen bei einem Interview wie damals. So wie ich hat wahrscheinlich mancher in der Branche seine ganz eigene Geschichte mit FTI – im Positiven wie im Negativen. Und deshalb ist es bei aller aktuellen Hektik und Veränderung in der Branche gut, wenn Jubiläen gefeiert werden.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten