E-Commerce

Das passende Hotel zum Reiseführer

Amazon hat schon vielen das Fürchten gelehrt. Jetzt drängt der E-Commerce-Riese in den Reisemarkt. Eine Herausforderung für die Touristik.

von Philipp Dudek, 23.04.2015, 12:37 Uhr

1995 nahm das Ende seinen Lauf. Damals, vor 20 Jahren, ist an einem Sommertag das erste Buch auf Amazon.com verkauft worden. Seitdem kämpft der stationäre Buchhandel um seine Kunden, um seine Umsätze.

Der einzige Trost der Buchhändler und Verleger: Sie sind nicht lange allein geblieben. Amazon hat der Musikindustrie und dem Einzelhandel das Fürchten gelehrt. Jetzt drängt das Unternehmen in den Reisemarkt. Zwar noch recht verhalten – aber nicht zu unterschätzen.

Der E-Commerce-Riese setzt seine Pläne für einen Einstieg ins Hotel-Business in die Tat um und hat die Reiseseite Amazon Destinations aufgesetzt. Die bietet seit Anfang der Woche ausgewählte Hotels in den USA. Bislang sind es nur etwa 150 Unterkünfte in den Regionen von New York, Los Angeles und Seattle – aber dabei wird es sicherlich nicht bleiben. Noch ist Amazon Destinations eine Erweiterung von Amazon Local. Aber die nächste Ausbauphase wird nicht lange auf sich warten lassen. Mehr Partner, mehr Destinationen, mehr Produkte, internationale Angebote.

1995 hat nicht nur den Anfang vom Ende des stationären Buchhandels markiert. Mit jeder Branche, die das Unternehmen unter seine Fittiche nimmt, fesselt es seine Kunden noch stärker an sich. Sie bekommen alles aus einer Hand. Wer kann mit diesem allumfassenden Angebot konkurrieren? Welcher Buchhändler hat nicht nur Bücher, sondern auch Katzenkratzbäume im Angebot? Welches Reisebüro kann Ihnen neue Sommerreifen besorgen?

Amazon liefert – zumindest in den USA – alles was sich liefern lässt: Bücher, CDs, Pizza, Lebensmittel, Windeln aus eigener Produktion. Es baut und verkauft die Endgeräte für digitale Unterhaltungsprodukte, die es selbstverständlich liefert. Jetzt werden Reisen hinzukommen. Bald bekommen Sie auf Amazon das passende Hotel zum Reiseführer angeboten – und umgekehrt. Die Touristik muss sich überlegen wie sie dieser Herausforderung begegnen will.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten