Dubai

Workshop der Superlative

Eine Destination in XXL – auf dem fvw Workshop in Dubai kamen selbst alte Touristikhasen aus dem Staunen nicht mehr heraus.

von Klaus Hildebrandt, 15.02.2010, 14:56 Uhr

Vor knapp zwei Jahren war ich das letzte Mal in Dubai – in einem Hotel im neuen Stadtteil Old Town (neue Altstädte gibt es eben auch nur in Dubai), das ringsherum von Baustellen (darunter der Burj Khalifa) umgeben war und nur über einen unbefestigten Weg erreicht werden konnte. Jetzt war ich wieder an derselben Stelle – und alles ist fertig. Okay, die Besucherterrasse des Burj Khalifa war wegen Problemen mit dem Aufzug während unseres Aufenthalts geschlossen. Aber sonst: Wo vor zwei Jahren ein neuer Stadtteil nur zu erahnen war, sind jetzt Hotels, öffentliche Plätze und die neue Dubai-Mall (natürlich ist das jetzt wieder die größte der Welt) entstanden.

Die Finanzkrise hat zwar ihre Spuren hinterlassen. Im November sorgte der Tilgungsaufschub der staatlichen Holding Dubai World für Schlagzeilen, bis das schwerreiche Nachbaremirat Abu Dhabi mit einer Finanzspritze von zehn Milliarden Dollar aushalf. Der überhitzte Immobilienmarkt hat sich wieder abgekühlt, auch die Eröffnung mancher Hotels wurde etwas nach hinten verschoben. Aber es wird trotzdem munter weiter gebaut. Die Krandichte ist immer noch hoch. Da inzwischen ganze Stadtteilprojekte schon weitgehend fertiggestellt sind und sich der früher fast tägliche Verkehrsstau auf der Hauptstraße durch die neue Metro und Umgehungsstraßen aufgelöst hat, wirkt das Emirat aber nicht mehr wie eine einzige Riesenbaustelle.

Jetzt war ich mit den Experten von deutschen Veranstaltern und 30 Expedienten zum fvw Workshop in Dubai. In der bekannten Anlage Madinat Jumeirah gegenüber vom Burj al Arab und im neuen Hotel The Adress Dubai Marina diskutierten wir, auch mit Hoteliers und Airlinern von Emirates, die touristischen Perspektiven und erkundeten bei Ausflügen die Hotels und die Stadt. Was mir auffiel: Obwohl viele der Expedienten seit Jahren stark die bekannten Hotels und zunehmend auch Kreuzfahrten ab Dubai verkaufen, waren die allermeisten noch nie da. Und selbst diejenigen, die das Emirat schon kannten, kamen beim Anblick der neuen Highlights wie dem Burj Khalifa und dem Hotel Atlantis auf der Palme Jumeirah aus dem Stauen nicht mehr heraus. Die Suite im Atlantis, in der man vom Bett und aus der Badewanne durch wandhohe Glasscheiben die großen Fische im riesigen Aquarium beobachten kann, werde ich auch nicht vergessen. Nebenbei konnte der Workshop sicher so manches Vorurteil abbauen, gegen Dubai und Reisen in die Golfregion allgemein, wie gerade auch Expedientinnen bei der Abschlussrunde sagten.

Über den fvw Workshop Dubai werden wir in der übernächsten Ausgabe ausführlich berichten und hier auf fvw.de eine Bildergalerie einrichten. Erstmal müssen wir die vielen Fotos unseres Fotografen Christian Stelling sichten. Ich bin gespannt auf das Feedback der Workshop-Teilnehmer, nachdem die ersten Eindrücke verdaut sind. Und natürlich auf Ihre Meinungen und Erfahrungen zu Dubai und zu den Emiraten.

P.S.: Heute ist Rosenmontag. Ich bekam am Sonntag schon eine Mail "Dubai Alaaf!" von einem Touristiker aus Köln. Nun, vom Karneval war am Golf nicht viel zu spüren, da gleicht Dubai ganz unserem fvw-Sitz Hamburg. Aber wer weiß, was die Zukunft bringt: In Dubai ist ja nichts unmöglich, genug Jecken gibt es dort bestimmt.

Kommentare

von peter pfänder, 15.02.10, 16:57
Ja Klaus, sag bloß, du hast in der Wahnsinns-Suite im Atlantis genächtigt! Ein Trost bleibt: dass auch du dir auf der Burj-Plattform nicht hast die warme Wüstenluft um die Nase wehen lassen können :-) In diesem Sinne: as-salam alikum und alaaf

von Klaus, 16.02.10, 09:42
Leider habe ich die Wahnsinns-Suite auch nur besichtigt. Ich glaube, da kann man sowieso nicht schlafen, weil man permanent auf die Fische guckt (oder das Gefühl hat, dass die einen anstarren!). Allerdings mussten die Workshop-Teilnehmer und ich in den Villen von Dar Al Masyaf (Madinat Jumeirah) und im stylishen The Adress auch nicht wirklich leiden. Und zum Burj: Wer den derzeit nicht besuchen kann oder später die 20 Euro Eintritt sparen will, hat von der Neos-Bar gegenüber im 63. Stock des Adress Dowtown auch einen Super-Ausblick und kann das Burj-Eintrittsgeld in Drinks anlegen. Hier eine Impression http://www.theaddress.com/en/dining/neos-1

von peter pfänder, 16.02.10, 09:46
Ja, stimmt. In der NEOS-Bar hab ich auch schon den einen oder anderen Drink genommen. Toller Blick von da oben, vor allem, wenn die Dubai Fountains loslegen. Die Address-Hotels sind schon schick gemacht. Und das mit dem Big Fish is watching scheint Programm zu sein in Dubai. Im Burj al-Arab sehen einem die Fische beim Verspeisen von Artgenossen zu, in der Dubai Mall beim Shopping und im Atlantis im Bett :-)

von Ole Potinius, 16.02.10, 11:27
Für mich als Dubai-Neuling war der Workshop absolut perfekt.Nur wenig bleibt besser in Erinnerung und lässt sich besser an Kunden, Kollegen und Freunde vermitteln, als absolute Sprachlosigkeit und Begeisterung in Anbetracht der ganzen Superlative. Der Ausblick aus der Neos-Bar ist gigantisch, Dubai sieht aus wie eine Modell-Anlage - die Lust das alles von noch weiter oben zu sehen, wir dadurch nur noch größer! :-) Hier noch einige "Adjektive", die in keinem Gespräch über Dubai fehlen dürfen: größte, größtes, größter, größten, höchsten, meisten, schnellsten, ... Nochmals Danke an alle für eine perfekte Organisation!

von Jasmin Taylor, 16.02.10, 13:40
Dubai ist ein Land, das sich selbst immer wieder neu erfindet. Dubai ist kosmopolitisch. Über 100 Nationalitäten leben in Dubai. 85 Prozent der Bevölkerung haben einen ausländischen Pass. Nirgendwo auf dieser Welt leben so viele verschiedene Nationalitäten zusammen in einer Stadt in Frieden. Dubai ist sicher. Dubai ist eine der sichersten Städte der Welt. Eine der Gründe hierfür ist die niedrige Arbeitslosenquote - nur 1.7 Prozent Arbeitslosigkeit. Dubai ist ein etabliertes Reiseziel. Der Weg nach Dubai ist viel kürzer als unsere Kunden denken: Nur 6 Stunden Flug - Kaum Zeitverschiebung – Kein Jet Lag. Es gibt direkte Linienfluganbindungen aus Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München. Und von fast allen deutschen Flughäfen gibt es täglich Abflüge nach Dubai. Nach der Ankunft am Flughafen Dubai ist man in weniger als einer Stunde in seinem Hotel. Und was für Hotels? Dubai ist die Welthauptstadt der Hotellerie und bietet auch erstklassige Häuser mit erstklassigem Service. Dubai bietet ganzjährige Sonnengarantie – fast täglich – das ganze Jahr scheint die Sonne - bis zu 365 Sonnentage im Jahr - 8-11 Sonnenstunden pro Tag! Dubai ist eine starke Marke. Die Zahlen sprechen für Dubai. Allein im Krisenjahr 2009, zwischen Januar und September, ist die Zahl der deutschen Touristen um 12 % auf über 210.000 Reisende gestiegen. Nicht umsonst bauen die Kollegen von Emirates Airline ihre Kapazitäten auch aus Deutschland weiter aus. Wir von JT Touristik konnten im letzten Jahr sogar doppelt soviel Touristen nach Dubai buchen wie im Vorjahr. Genau gesagt sind wir mit 25.000 Gästen Online Marktführer für dieses Zielgebiet. 70% aller Buchungen, die online heute in Deutschland für den Zielflughafen DXB getätigt werden, laufen über JT Touristik. Wegen der globalen Krise werden einige internationale Touristen nicht in die Emirate kommen. Durch Preissenkungen sollen die niedrigeren Hotelauslastungen aufgefangen werden. Somit haben wir für unsere Gäste aus Deutschland das beste Verkaufsargument: nämlich bezahlbare und attraktive Preise. Jetzt haben wir in Dubai ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Das spricht sich in Deutschland herum. Die Nachfrage steigt. Wir werden gemeinsam davon profitieren. Die Destination Dubai bedeutet eine WIN to WIN Situation für uns alle. Denn hier gibt es ein Wachstum. Entdecken Sie Dubai für sich und Ihre Kunden. Das ist ein Geschäft mit Wachstum für uns alle. Und die WIN WIN Situation, die wir alle in Dubai mit diesem Workshop erlebten, verdanken wir vor allem auch der fvw. Vielen Dank für die tolle Organisation.

von Silke Heinrich, 17.02.10, 08:55
Ich gehörte auch zu der überraschend großen Anzahl von Expedienten die das erste Mal in Dubai waren. Der Workshop war einfach großartig. Dubai ist der Wahnsinn (im positiven Sinne) und ist für alle möglichen Zielgruppen eine tolle Destination. Vielen Dank an die FVW, dass ich die Möglichkeit zur Teilnahme an den Workshop bekommen habe. Ein Lob an alle Beteiligten für die perfekte Organisation.

von Kathrin Nöbauer, 18.02.10, 09:59
Wie im Märchen 1001 Nacht! Das trifft das Hotel Madinat Jumeirah wohl am besten! Auch ich war zum ersten Mal in Dubai und kam aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Der Traum fing schon am Flughafen an, als wir am Emirates eigenen Terminal ankamen und uns dieser rießige Wasserfall willkommen hieß. Restlos begeistert bin ich immer noch von den Sommerhäusern im Madinat Jumeirah. Die Fahrt mit den Abras, der immer freundliche Butler und im Hintergrund natürlich das Burj al Arab. Aber auch die futuristische Architektur bei der Stadtrundfahrt hautnah zu erleben war wirklich gigantisch! Der rießige Burj Kalifa der auf Anhieb gar nicht aufs Foto passte, weil er wirklich so rießig ist, oder die beeindruckende Palmen Insel mit dem phantastischen Atlantis Hotel, das uns alle begeisterte. In den Lost Chambers kam man sich ja wirklich wie im versunkenen Atlantis vor. Aber der krönende Abschluss war dann wirklich noch der Ausflug in die Wüste! Die rasante Jeepfahrt über die Dünen und der tolle Sonnenuntergang werden sicher noch lange in Erinnerung bleiben. Der Workshop war einfach großartig und ich konnte dadurch erkennen wie abwechslungsreich Dubai ist. Dubai ist viel mehr als einfach nur ein Stopover Ziel! Nochmals herzlichen Dank an alle Verantwortlichen die diesen Workshop ermöglichten!

von G. Wissen, 22.02.10, 09:19
Ich hoffe, allen Beteiligen ist bewusst, dass die Gebäude, von denen die Vorschreiber so schwärmen von über 500.000 Niedriglohn-Arbeitern aus Pakistan und Bangladesch gebaut werden. Pässe werden den Arbeitern abgenommen, Abreise unmöglich, Krankenversicherung - was ist das? Zahlreiche Unfälle und Todesfälle... Dazu Todesstrafen je nach Scheich-Laune. Ja, das ist wirklich ein attraktives Reiseland - Kritik von Eingeladenen Fehlanzeige. Es ist nicht alles Öl was glänzt...!

von Gabi Eger, 15.03.10, 20:50
Dem ganzen Team der FVW: Noch einmal einen herzlichen Dank für die Einladung und die tollen Tage in Dubai. Ich war begeistert von dieser vielfältigen Stadt die mich mehr als beeindruckt hat. Gastfreundlichkeit wird hier GROSS geschrieben. Zuhause angekommen habe ich gleich mit der Planung einer Gruppenreise angefangen, die demnächst ausgeschrieben wird: Hier darf dann auf keinen Fall ein Cocktail in der Bar des "The Adress Dubai Mall" mit Blick auf den Burj Kalifa fehlen. Die Workshops der FVW sind immer weiter zu empfehlen........

von Marina Müller, 08.02.13, 15:40
Sehr spektakulär in Dubai ist natürlich die Aussichtsplattform im höchsten Gebäude der Welt Burj Khalifa mit beeindruckender Aussicht auf die Dubai Skyline: http://www.dubai-city.de/sehenswuerdigkeiten/at-the-top-aussichtsplattform-burj-khalifa.htm

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten