Bentour

Der Herr der Pleiten

RTL ist gerade super erfolgreich. Doch wegen umstrittener Reisetests für viele Reisebüros ein rotes Tuch. Gestern gab es eine neue Folge der Bentour-Soap.

von Klaus Hildebrandt, 02.09.2008, 16:54 Uhr

Die Qualitätsprobleme bei Bentour Deutschland (trotz gleichen Namens nicht mehr verwandt mit Bentour Swiss und Austria) boten schon Futter für einige RTL-Berichte. Bentour (und einige türkische Touristiker) wähnen dahinter eine böse Verschwörung (die fvw berichtete bereits). Dabei sind Reisethemen doch nur beste Fernsehunterhaltung, nicht mehr und nicht weniger. Gestern abend, in der Sendung der gewohnt einfühlsamen Birgit Schrowange, ging die Saga weiter: gefrustete Urlauber, verspätete Flüge, Hoteliers ohne Geld vom Veranstalter – und ein Name, der viele Türkei-Touristiker aufhorchen lässt: Kemal Atakan. Der sei nun als Repräsentant von Bentour unterwegs, recherchierten die RTLer in der Türkei. Bei dem Namen Atakan stehen auch vielen deutschen Touristikern die Haare zu Berge: Mit drei Veranstalter-Pleiten (Jetexpress 1995, Transatlas 2001, Interflug 2005) wird er in Verbindung gebracht, jedesmal gab es unschöne Begleitmusik. Auch die jetzige Bentour-Soap (nicht nur auf RTL, sondern auch in den Kundenbewertungsportalen) wirft auf Türkei-Spezialisten generell kein gutes Licht – auch wenn da sich längst die Spreu vom Weizen getrennt hat. Aber einen guten Tipp hatte RTL trotz aller Sensationshascherei parat: Bei einem All-inclusive-Urlaub in der Hauptsaion für 400 Euro sollten Verbraucher hellhörig werden. Das hätte ja selbst der DRV nicht besser formulieren können. Birgit Schrowange gehört dringend in den Ausschuss für Qualität und seriöse Türkei-Veranstalter!

Kommentare

von Wolfgang Hoffmann, 08.09.08, 14:47
Das ist doch unser Dilemma, dass der Verbraucher nur noch hellhörig wird, wenn derartige Preise genannt werden. So dreitegal mir das Schicksal von Bentours ist, aber denen die Alleinschuld an dieser Preiserrosion zu geben, das wäre nun zuviel der Ehre. Da haben sich alle VAs, Airlines und die ganze andere Rasselbande wirklich bestens hervorgetan, um diese unheilige Entwicklung zu starten und zu fördern.

von Klaus, 10.10.08, 12:38
Bentour hat übrigens nun Insolvenz angemeldet - und gibt den Medien (vor allem ist damit wohl RTL gemeint) die Schuld. Aber da werden Ursache und Wirkung fröhlich durcheinander geworfen. Oder wie es ein Touristiker und guter Kenner von Bentour mir gegenüber formuliert: "Das war mal ein ganz seriöses Unternehmen, das leider in die Hände von Verbrechern geraten ist."

0

Informativ, spannend, subjektiv: Abonnieren Sie den RSS-Feed für den fvw Blog und bekommen Sie ungewöhnliche Einblicke in die Touristik.

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten