Aida

Emsüberführung 2.0

Aidas neue Luna passiert heute die Ems. Jetzt gibt es zwitschernde Alternativen zum Gucken auf dem Deich.

von Klaus Hildebrandt, 21.02.2009, 13:37 Uhr

Finanzkrise, Rezession, war das was? An Bord der neuen Aida Luna habe ich gerade Aida-Chef Michael Thamm interviewt (lesen Sie in der nächsten fvw), und der strotzt vor Zuversicht. Aida liege beim Verkauf voll im Plan, die neuen Clubschiffe bis 2012 sind alle durchfinanziert. Da kann Thamm sich entspannt über sein nagelneues Schiff freuen, das heute von der Meyer Werft in Papenburg nach Emden überführt wird. Ist wie immer für den Kapitän eine enge und für die Passagiere eine spannende Sache. Neben den Zuschauern auf dem Deich lässt sich das nautische Event – gleichzeitig eine Riesenwerbung für Aida – per Webcam der Meyer Werft und auf der Website von Aida auch in deren Weblounge verfolgen. Sogar reichlich getwittert wird hier von der Web2.0-affinen Aida-Pressestelle (unter #al09). Da habe ich gleich mitgemacht, denn unter KHildebrandt bin ich seit kurzem auch unter die Zwitscherer gegangen. 140 Zeichen pro Message – ich will nie wieder hören, die fvw-Artikel seien zu lang! Außerdem schreibe ich hier von Bord kurz vor Leer - ja, das gute alte Weblog im Microblogging-Zeitalter. 30 Follower habe ich inzwischen (nicht zu verwechseln mit Jüngern) bei Twitter. Okay, okay, Aida wird etwas mehr verfolgt. Vielleicht sollten wir die fvw künftig auch live auf der Ems produzieren. Also: Dann immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel, liebe Aida- und Twitter-Freunde unter den Kreuzfahrern und virtuellen Landratten!

Kommentare

von Andreas Schulte, 21.02.09, 14:51
Lieber Herr Chefredakteur, ob der Annehmlichkeiten einer solchen Jungfern-Jungfern-Fahrt werden aber für diesen Einsatz keine Überstunden aufgeschrieben -gell ?

von Klaus, 21.02.09, 16:23
Lieber Herr Schulte: Überstunden, was ist denn das? Nie gehört. Ist übrigens keine Jungfernfahrt, sondern eine Überführung mit vielen Handwerkern und Freunden der Werft an Bord. Denn an der Innenausstattung wird vor der Übergabe an Aida noch geschraubt. Aber ich will nicht klagen: Das Restaurant und die Bar sind schon geöffnet. In dem Sinne: Ahoi von Bord nach Hannover (aber bitte keine Überstunde für fvw-Lesen am Wochenende abrechnen!)

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten