Top-unter-30-Nominierter

Tobias Litfin ist IT-Projektmanager bei Robinson

Jetzt hat die Jury die Qual der Wahl: Die Finalisten des diesjährigen fvw-Talentwettbewerbs „Top unter 30“ stehen fest. In diesen Tagen stellen wir die insgesamt 15 Nominierten der Endrunde vor, unter denen die fünf Gewinner 2018 ermittelt werden.

von Ira Lanz, 25.07.2018, 07:33 Uhr
Tobias Litfin
Foto: Privat

Er gehört zu den Vielgesuchten in der Touristik. Denn Tobias Litfin ist ein IT-ler, der nur in der Reisebranche arbeiten möchte. Seit er 16 ist, geht er ausnahmslos jeden Urlaub auf Reisen. Die zweite Liebe gilt der IT. Und beides vereinte sich, als der Informatik-Betriebswirt 2015 bei TUI im IT-Management einstieg. Binnen kurzer Zeit betreute er die Player-Hub-Infrastruktur. Berufsbegleitend sattelte er den Bachelor in Wirtschaftsinformatik drauf und erhielt von Robinson ein Angebot als IT-Projektmanager.

Er griff zu, entwickelte für die Clubmarke bestehende Software weiter und arbeitet an neuen Themen. Aktuell kümmert sich der 30-Jährige um neue Buchungsfunktionen für die App. Dabei sitzt er beileibe nicht nur vor dem Bildschirm, sondern unterstützt die IT-Manager auch bei Einführung von Entwicklungen in den Clubs vor Ort. Neben wechselnden IT-Projekten, die auch Kollegen aus den Abteilungen des Konzerns zusammenführen, betreut er das Hotelreservierungssystem Protel. Trotz vieler Reisen und Projekte will der IT-Experte weiterkommen: An der Fernuni Hagen macht er den Master in Wirtschaftsinformatik.

Schon seit 2013 veranstaltet die fvw-Redaktion den Talentwettbewerb „Top unter 30“. Ziel ist es, engagierte Nachwuchskräfte und junge Selbstständige in der Touristik zu entdecken und zu fördern. Aus den 15 Finalisten wählt eine Jury die fünf Gewinner, die in diesem Jahr am 19. September auf dem fvw Kongress in Köln geehrt werden.

Weiterführende Links

Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten