Top-unter-30-Nominierter

Fabian Höhne ist Mitgründer von Flyla

Jetzt hat die Jury die Qual der Wahl: Die Finalisten des diesjährigen fvw-Talentwettbewerbs „Top unter 30“ stehen fest. In diesen Tagen stellen wir die insgesamt 15 Nominierten der Endrunde vor, unter denen die fünf Gewinner 2018 ermittelt werden.

von Ira Lanz, 23.07.2018, 07:33 Uhr
Fabian Höhne
Foto: Privat

Fabian Höhne hat keine Angst vor der Selbstständigkeit. Schon im Studium – Wirtschaftsingenieur mit Schwerpunkt Informatik – baute er mit einem Kommilitonen an der Technischen Uni München eine Veranstaltungsfirma auf. In der Hochphase organisierten sie Events für mehr als 1000 Gäste und das Absolventen-Dinner der eigenen Fakultät. Ein spontaner, nicht zustande gekommener Urlaubsflug mit einem Kommilitonen brachte die Idee für ihr Unternehmen Flyla, das sie 2016 gründeten.

Mit einer Test-Website prüften sie die Preissensibilität von Studenten. Das Resultat: Es geht weniger um die Höhe des Discounts als um den Discount allgemein, der für die Buchung ausschlaggebend ist. Nach umfangreichen Marktanalysen bietet Flyla drei Säulen: Discover präsentiert die günstigsten Angebote zu persönlichen Traumzielen, Search zeigt das Flugangebot, und Experience gibt Insider-Tipps von Studenten, die vor Ort leben. Flyla steht am Anfang, hat allerdings ein Gründerstipendium der Bundesrepublik erhalten.

Schon seit 2013 veranstaltet die fvw-Redaktion den Talentwettbewerb „Top unter 30“. Ziel ist es, engagierte Nachwuchskräfte und junge Selbstständige in der Touristik zu entdecken und zu fördern. Aus den 15 Finalisten wählt eine Jury die fünf Gewinner, die in diesem Jahr am 19. September auf dem fvw Kongress in Köln geehrt werden.

Weiterführende Links

Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten