Top-unter-30-Nominierte

Mandy Eibenstein bringt sächsischen Tourismus voran

Jetzt hat die Jury die Qual der Wahl: Die Finalisten des diesjährigen fvw-Talentwettbewerbs „Top unter 30“ stehen fest. In diesen Tagen stellen wir die insgesamt 15 Nominierten der Endrunde vor, unter denen die fünf Gewinner 2018 ermittelt werden.

von Evelyn Sander, 16.07.2018, 07:11 Uhr
Mandy Eibenstein
Foto: Privat

Mandy Eibenstein ist in der Sächsischen Schweiz aufgewachsen und ihrer Heimat treu geblieben: Nach dem Studium fing sie als Praktikantin beim Landestourismusverband Sachsen an, wurde Trainee und stieg schnell zur Referentin für Qualität, Bildung und Innovation auf. Seit zweieinhalb Jahren leitet sie Projekte, Studien und Veranstaltungen, um den sächsischen Tourismus voranzubringen. Die 29-Jährige vermittelt zwischen unterschiedlichen Interessen, trommelt bei den Kommunen für den Tourismus – ein täglicher Spagat. Sie schmunzelt: „Gerade mit Politikern muss man viel Geduld haben.“ Sie entwickelte den Wettbewerb Gästeliebling, um für das Thema Online-Bewertungen zu sensibilisieren.

Mit Erfolg: Immer mehr Betriebe machen mit, die besten werden ausgezeichnet. Zudem leitet sie das Projekt zur Professionalisierung der 224 sächsischen Touristinformationen, hält Vorträge, leitet Seminare, schreibt Leitfäden und ist viel unterwegs: „Wir müssen uns stärker mit der lokalen Ebene vernetzen.“

Schon seit 2013 veranstaltet die fvw-Redaktion den Talentwettbewerb „Top unter 30“. Ziel ist es, engagierte Nachwuchskräfte und junge Selbstständige in der Touristik zu entdecken und zu fördern. Aus den 15 Finalisten wählt eine Jury die fünf Gewinner, die in diesem Jahr am 19. September auf dem fvw Kongress in Köln geehrt werden.

Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten