Karriere-Tipp

Krank im Job

20.01.2017, 10:19 Uhr
Foto: Thinkstock

Winterzeit, Grippezeit. In diesen Wochen stapeln sich in vielen Büros Krankmeldungen und unerledigte Arbeit. Da ist so mancher Chef froh, wenn ein Mitarbeiter trotz gelben Scheins ins Büro kommt. Aber: Dürfen Kollegen arbeiten, wenn sie ein ärztliches Attest haben? Muss man sie als Chef nach Hause schicken? „Ob ein Arbeitnehmer arbeitsfähig ist oder nicht, entscheidet er selbst“, betont Hans-Georg Meier, Fachanwalt für Arbeitsrecht. Chefs könnten lediglich auf die reine „Selbstgefährdung des Arbeitnehmers“ hinweisen. Möchte dieser trotzdem bleiben, ist das seine Entscheidung. Anders sieht das jedoch aus, wenn er seine Krankheit ansteckend ist und er damit die anderen Kollegen gefährdet, oder wenn er seine Arbeit nicht ordentlich ausführen kann. Dann hat der Unternehmer das Recht, den Mitarbeiter nach Hause zu schicken.

0

Aktuelle Jobs und Stellenangebote, ob im Reisebüro, bei Reiseveranstaltern oder im Business Travel – hier finden Sie den Job der wirklich zu Ihnen passt. zu den Touristikjobs

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten