Travel-Manager-Profil

Weiblich, Assistentin, Teilzeit

Genau 80 Prozent aller Geschäftsreise-Planer verbringen höchstens die Hälfte ihrer Arbeitszeit mit Business Travel. Die meisten sitzen in Assistenz oder Sekretariat.

von Oliver Graue, 03.06.2015, 10:03 Uhr
Travel Management ist Frauensache – nur 14 Prozent sind Männer.
Foto: Thinkstock

Das ergab die gerade veröffentlichte Studie „Travel Management: Jobprofil im Wandel“ des Kreditkarten-Anbieters Airplus. Die dort ermittelten Zahlen decken sich weitgehend mit der kürzlich von BizTravel vorgenommenen Marktforschungsstudie unter den Beziehern der Fachzeitschrift: Etwa 56 Prozent der Geschäftsreise-Planer sind Assistentinnen oder Chefsekretärinnen – das entspricht in etwa dem Leseranteil dieser Gruppe bei BizTravel.

Im Vergleich zu 2013 erhöhte sich ihr Anteil damit um 13 Prozentpunkte (2013: 43 Prozent). Allerdings waren 2009/10 auch schon mal mehr als 65 Prozent der Travel Manager Sekretärinnen. Seither ist – bis aufs letzte Jahr – ihre Zahl beständig gefallen. Von 30 Prozent auf 19 Prozent ist die Zahl der Referenten und Sachbearbeiter gesunken, die mit Geschäftsreise-Fragen beschäftigt sind. Sogar von 21 Prozent auf 8 Prozent ist die Zahl der Abteilungsleiter nach unten gegangen.

Danach gefragt, in welcher Abteilung sie arbeiten, antworteten nur noch 12 Prozent mit „eigene Abteilung Reisemanagement“. Damit erleidet dieser Bereich den mit Abstand größten Absturz: 2012 waren noch 29 Prozent der Travel Manager in der eigenen Abteilung tätig. 2013 waren es allerdings auch schon nur 11 Prozent gewesen – genau wie 2011. Vergleichsweise stabil bleiben die übrigen Bereiche: 7 Prozent Personal (minus 3 Prozentpunkte), 10 Prozent Einkauf (minus 6 Prozentpunkte) und 5 Prozent Controlling/Finanzen (plus 2 Prozentpunkte). Der Rest verteilt sich auf unterschiedlichste Bereiche, vor allem auf die Reisekosten-Abrechnung.

Über die Jahre gleichgeblieben ist auch der Anteil der Travel Manager, die sich höchstens 25 Prozent ihrer Arbeitszeit mit Geschäftsreise-Planung beschäftigen: Er beträgt 60 Prozent. Dasselbe gilt für diejenigen, die bis zu 50 Prozent ihrer Zeit mit Business Travel verbringen (20 Prozent). Jeweils 9 Prozent sind Dreiviertel- und Vollzeit-Travel-Manager.

Nach wie vor ist die Branche deutlich weiblich geprägt: 86 Prozent aller Travel Manager sind Frauen. Dennoch haben die Männer hier seit 2012 aufgeholt. Damals betrug der Frauenanteil sogar noch 91 Prozent. Kaum Veränderungen gibt es hingegen bei den Altersgruppen. Jeweils ein Drittel der Travel Manager sind zwischen 31 und 40 beziehungsweise zwischen 41 und 50 Jahre alt. 19 Prozent sind bereits älter als 51 – mit 15 Prozent haben die Jüngeren (unter 30 Jahre) die geringste Präsenz.

Erfreulich: Gestiegen ist der Airplus-Studie zufolge der Anteil derjenigen, die eine komplette und mehrjährige Ausbildung im Reisebereich vorweisen können. Er beträgt inzwischen 21 Prozent (2013: 14 Prozent). Individuelle Schulungen haben 14 Prozent belegt (2013: 15 Prozent). Wie die Jungfrau zum Kind kamen hingegen 64 Prozent zum Thema Travel Management.

0

Aktuelle Jobs und Stellenangebote, ob im Reisebüro, bei Reiseveranstaltern oder im Business Travel – hier finden Sie den Job der wirklich zu Ihnen passt. zu den Touristikjobs

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten