Studienförderung

Darlehensprogramm für Auslands-Master

Wer seinen Master im Ausland absolvieren möchte, kann von Mitte Mai an ein Darlehen beantragen. Die EU-Kommission stellt Studierenden insgesamt drei Milliarden Euro zur Verfügung.

19.02.2015, 10:06 Uhr
Wenn das Geld fürs Auslandsstudium knapp ist, hilft ein EU-Darlehen.
Foto: Thinkstock

Die EU-Kommission will künftig Auslandssemester mit einem Darlehen fördern: Drei Milliarden Euro stehen Studenten insgesamt zur Verfügung, die ihren Master in einem Erasmus-Partnerland machen. Bis zu 12.000 Euro gibt es für ein einjähriges, 18.000 Euro für ein zweijähriges Masterprogramm. Laut EU-Kommission liegen die Zinsen dabei unter dem marktüblichen Niveau, die Rückzahlung beginnt frühestens zwei Jahre nach dem Studienabschluss. Ein Antrag kann von Mitte Mai an bei den beteiligten Banken gestellt werden – bis 2020 sollen etwa 200.000 Studenten ein Darlehen erhalten.

Hintergrund der Aktion ist, dass sich seit mehreren Jahren konstant nur etwa ein Viertel der Studierenden für einen Auslandsaufenthalt entscheiden. Dies berichtet Volunation, ein Portal für weltweite Freiwilligenarbeit, unter Berufung auf eine Studie vom Deutschen Akademischen Austauschdienst. Weil ein Auslandsaufenthalt das Studium meist um ein bis zwei Semester verlängert und somit mehr Kosten entstehen, verzichten viele Studenten auf die wertvolle Erfahrung. Zu den beliebtesten Ländern für ein Auslandssemester zählen Großbritannien, Frankreich und Spanien. (MAD)

0

Aktuelle Jobs und Stellenangebote, ob im Reisebüro, bei Reiseveranstaltern oder im Business Travel – hier finden Sie den Job der wirklich zu Ihnen passt. zu den Touristikjobs

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten