Schüler

Viel Potenzial als kommende Nachwuchskräfte

Touristiker ist man mit Leidenschaft. Das zeigt auch das Trendence-Schülerbarometer 2014.

von Magdalena Laßmann, 06.01.2015, 09:52 Uhr
Schüler, die sich für einen Beruf im Tourismus interessieren, wünschen sich Spaß bei der Arbeit.
Foto: Thinkstock

Der Spaß an der Arbeit ist für Schüler mit Berufswunsch Reise und Touristik ein wichtigeres Kriterium als für die Gesamtheit der Schüler (94 versus 84 Prozent). Dafür haben sie mehr Angst vor Arbeitslosigkeit (61 versus 47 Prozent). So deutet Trendence-Senior-Managerin Manja Ledderhos das Ergebnis: „Umstrukturierungen, Stellenabbau oder Standortschließungen bekommen die Schüler natürlich mit, auch über ihre Eltern. Sie gehen nicht davon aus, dass sie nach der Ausbildung automatisch übernommen werden oder sie eine sichere Anstellung erhalten.“

in Sachen Arbeitsumfeld gleichen die Touristiker in spe ihren Schülerkollegen. Sie schätzen eine mitarbeiterfreundliche Unternehmenskultur mehr als die auf Karriere ausgerichteten Faktoren. Einzig ein internationales Umfeld ist den touristisch interessierten Schülern wichtiger als der Mehrheit.

Schüler sind schlecht informiert

Wie eine Studie der Vodafone Stiftung zeigt, fühlt sich die Mehrheit der deutschen Schüler (56 Prozent) nicht ausreichend über Ausbildungsmöglichkeiten informiert. Auch 47 Prozent der von Trendence befragten Schülern mit interesse an Touristik haben Sorgen, sich für den falschen Beruf zu entscheiden. Die Chance der Unternehmen: Die Schüler schätzen Informationen aus erster Hand, etwa durch Praktika und Gespräche mit Berufstätigen aus dem angestrebten Berufsfeld.

Schulen sind ein weiterer wichtiger Ort für eine Berufsorientierung. Bezeichnenderweise sind Arbeitgeber, die sich verstärkt auf Jobmessen präsentieren – etwa Polizei oder Autohersteller – auch beliebte Arbeitgeber für Schüler mit Reiseberufswunsch. Die Touristikunternehmen landen mit Lufthansa auf Platz 1, Air Berlin auf Platz 4 und TUI auf Platz 7. „Andere Touristikarbeitgeber sind hingegen nicht in dem besonderen Maße aktiv und schaffen es deshalb noch nicht auf die vorderen Plätze“, erklärt Ledderhos das Ranking. Unternehmen, die sich stärker in Sachen Nachwuchs engagieren wollen, können bei den Abschlussklassen auf Karrierefang gehen.

0

Aktuelle Jobs und Stellenangebote, ob im Reisebüro, bei Reiseveranstaltern oder im Business Travel – hier finden Sie den Job der wirklich zu Ihnen passt. zu den Touristikjobs

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten