Nur für Frauen

fvw gründet Women’s Club

Master machen? Kündigen? Bei solchen Fragen können Mentoren helfen. Jetzt fanden erste Mentorinnen-Treffen der Aktion „Wer willst du sein?“ statt. Und es geht weiter: Die fvw gründet einen Women’s Club.

von Evelyn Sander, 02.05.2016, 09:46 Uhr
Gewinnerin Sarah Oswald (links) trifft auf der ITB ihre Mentorin Uta Martens zum ersten Austausch.
Foto: Marco Limberg

Sie ist mit ihrem Job bei einem kleinen Veranstalter schon länger unzufrieden. „Ich trete auf der Stelle, will mehr und weiß nicht wie“, erzählt Judith Meyer*. Da kam das Treffen mit der Mentorin Nicole Mühlfelder, das sie bei der „Wer willst du sein“-Aktion der Frauenzeitschrift „Emotion“ und der fvw gewonnen hatte, genau richtig.

„Ich hatte einen richtigen Tunnelblick, konnte mich gar nicht mehr einschätzen“, erzählt Meyer. Ihre Mentorin Mühlfelder konnte das umso besser. „Sie hat mir die Augen geöffnet, mir den Rücken gestärkt und gezeigt, welche Möglichkeiten ich habe.“ Auch die Mentorin Mühlfelder, die bei Sunny Cars das deutschsprachige Marketing leitet, kam glücklich aus dem Gespräch: „Ich finde einen Austausch immer gut und wichtig. So beschäftige ich mich auch mit Themen, die in meinem Job aktuell nicht vorkommen.“

Auch für die Mentorin Uta Martens spielt der Blick über den Tellerrand eine wichtige Rolle. „Mich interessiert sehr, wie junge Talente ticken“, sagt die Vertriebsleiterin von Amadeus Germany. Sie traf ihren Mentee Sarah Oswald zum ersten Kennenlernen schon auf der ITB. Die 27-Jährige treibt vor allem eine Frage um: Master oder nicht? Sie ist Referentin der Geschäftsleitung bei Interes und mit ihrem ersten Job „sehr glücklich“.

Frauenpower

Bei der Aktion „Wer willst du sein?“ der Frauenzeitschrift „Emotion“, die von Silversea Cruises und fvw unterstützt wurde, haben sich insgesamt über 500 Frauen beteiligt. Ein Ziel der Aktion war es, junge Frauen in ihren Karriereplänen zu ermutigen. Acht Gewinnerinnen aus der Touristik haben eine Kreuzfahrt von Silversea Cruises und ein Treffen mit einer Managerin aus der Branche gewonnen. Um diesen Austausch weiter zu fördern, hat die fvw einen neuen fvw Women’s Club gegründet. Das erste Treffen ist am 3. Juni 2016.

Als sich Martens und Oswald auf einen ersten Kaffee treffen, ist es so, als kennen sie sich schon lange. Sie umarmen und duzen sich, plaudern drauflos – über den Master, die wenigen Frauen in der Travel-Tech-Branche und ITler. Die junge Frau ist beeindruckt: „Uta Martens ist ein Vorbild für mich, sie ist eine Inspiration, wie weit man kommen kann.“ Das motiviert. Zum Thema Master stellte Martens eher persönliche Fragen: Fällt das Lernen leicht? Hat das Bachelorstudium Spaß gemacht? Oswald: „Das hat mir weitergeholfen.“

Und so haben die ersten Mentorinnen-Treffen bereits Spuren hinterlassen: Judith Meyer wird sich auf eine Stellenanzeige bewerben. Sarah Oswald informiert sich jetzt über berufsbegleitende Masterstudiengänge ab Herbst. Für Mentees wie Mentorinnen ist klar: Es war nicht das letzte Treffen. Oswald: „Ich freue mich schon auf das nächste Mal.“

* Name von der Redaktion geändert.

0

Aktuelle Jobs und Stellenangebote, ob im Reisebüro, bei Reiseveranstaltern oder im Business Travel – hier finden Sie den Job der wirklich zu Ihnen passt. zu den Touristikjobs

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten