Motivation

Chefs wollen gestalten

Was motiviert eigentlich Führungskräfte? Die aktuelle Studie „Entscheidungsträger in Deutschland“ gibt Aufschluss.

02.01.2014, 10:27 Uhr
Auf dem Chefsessel ist für Führungskräfte wichtig, mitgestalten zu können.
Foto: Thinkstock

Gestaltungswille wird als wichtigster Grund für eine Führungsposition genannt, so die aktuelle Studie „Entscheidungsträger in Deutschland“, für die das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) Führungskräfte befragt hat. 93 Prozent der Befragten gaben an, die Gesellschaft mitgestalten zu wollen. Ehrgeiz scheint dagegen nicht so wichtig: Lediglich 31 Prozent der Männer und 23 Prozent der Frauen geben an, dass dies ein wichtiges Kriterium sei. Familia¨re Tradition oder finanzielle Motive spielen eine noch geringere Rolle bei Entscheidern.

Und wie kommt man nach oben? Mehr als die Hälfte der Befragten profitierte schlicht von „günstigen Entwicklungen“, nur ein Drittel strebte gezielt einen Chefposten an. Als wichtigster Erfolgsfaktor für die Karriere wird die Ausbildung genannt. Um es nach oben zu schaffen, ist Ehrgeiz laut der Studie ebenfalls ein wichtiger Grund. Nur zwischen 23 und 26 Prozent sehen persönliche Kontakte, Glück und Familie als entscheidend für die Karriere an. Das WZB hat für die Studie 354 Führungskräfte befragt. Sie kamen aus verschiedenen Bereichen wie etwa Wirtschaft, Politik und Medien.

0

Aktuelle Jobs und Stellenangebote, ob im Reisebüro, bei Reiseveranstaltern oder im Business Travel – hier finden Sie den Job der wirklich zu Ihnen passt. zu den Touristikjobs

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten