Best Recruiters

Studie deckt Pannen beim Recruiting auf

Wenn es darum geht, neue Mitarbeiter zu gewinnen, tun sich viele Firmen schwer – häufig, weil es beim Recruiting hapert. Die Agentur GKP überprüft jährlich das Recruiting-Verhalten der umsatz- und mitarbeiterstärksten Arbeitgeber.

06.10.2016, 10:31 Uhr
Foto: Thinkstock

In der neuen Studie Best Recruiters erreichen die Unternehmen durchschnittlich 59 Prozent der möglichen Punkte und haben sich damit leicht verbessert. Trotzdem gibt es viel zu tun: Bei 51 Prozent der Websites steht kein Wort darüber, wie man sich überhaupt bewerben kann. Dafür verlinken 68 Prozent von der Website auf ihren Social-Media-Auftritt, um Nachwuchskräfte anzusprechen. Ansonsten sind Firmen eher konservativ und langsam: Nur 20 Prozent lassen eine Bewerbung mit Xing- oder Linkedin-Profil zu, 27 Prozent gestatten E-Mail-Bewerbungen, und 53 Prozent der Firmen beantworten Bewerberanfragen erst nach zehn Werktagen.

0

Aktuelle Jobs und Stellenangebote, ob im Reisebüro, bei Reiseveranstaltern oder im Business Travel – hier finden Sie den Job der wirklich zu Ihnen passt. zu den Touristikjobs

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten