Azubis

Gerangel um Gehalt

Mit Schildern und einer Mini-Zeltstadt demonstrierten rund 50 TUI-Azubis vor der Zentrale für mehr Geld. Laut Gewerkschaft Verdi verdient ein TUI-Azubi etwa 800 Euro im ersten Lehrjahr – das sei zu wenig, um Miete und Lebensunterhalt in Hannover zu bestreiten.

19.09.2018, 12:30 Uhr
Auszubildende in einer Großstadt müssen sich Mieten und Lebensunterhalt von ihrem Azubigehalt leisten können, heißt es im Prizotel Hamburg.
Foto: Getty Images

Die Azubis fordern als „Großstadtzulage“ 100 Euro mehr pro Monat. Laut der Gewerkschaft beschäftigt TUI Deutschland insgesamt etwa 490 Auszubildende.

Die Forderungen wies TUI Deutschland mit dem Hinweis zurück, dass die Gehälter über dem Branchenschnitt lägen. Tatsächlich bekommen Reisebüro-Auszubildende laut Tarif lediglich 642 Euro pro Monat im ersten Lehrjahr, im Hotel-Gewerbe sind es immerhin 730 Euro im Monat.

Doch es geht auch ganz anders: „Von solchen Gehältern kann man in einer Stadt wie Hamburg doch kaum leben“, findet Hotelier Marco Nussbaum und hat zum 1. September die Gehälter seiner sieben Azubis im Prizotel Hamburg verdoppelt. Bekamen die künftigen Hotelfachleute bisher im ersten Lehrjahr 730 Euro, im zweiten 815 und im dritten 975, erhöhte er auf 1460 im ersten Lehrjahr, auf 1630 Euro im zweiten und deckelt es im dritten Jahr auf 1650 Euro.

Nussbaum will so seinen Azubis ein „motivierendes Arbeitsumfeld schaffen und ihnen die nötige Wertschätzung entgegenbringen“. Zu oft würden Azubis als „billige Arbeitskräfte“ angesehen.

Die Prizotel-Auszubildenden würden einen „super Job“ machen, könnten sich aber in Hamburg vom Tarifgehalt kein WG-Zimmer leisten. Nussbaum: „Unsere Leute sollen in Ruhe arbeiten können und sich nicht fragen müssen, wie sie es überhaupt über die Runden schaffen.“

0

Aktuelle Jobs und Stellenangebote, ob im Reisebüro, bei Reiseveranstaltern oder im Business Travel – hier finden Sie den Job der wirklich zu Ihnen passt. zu den Touristikjobs

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten