Ausbildung

Mehr freie Azubi-Stellen

Für Unternehmen wird es immer schwieriger, Kandidaten für ihre Ausbildungsplätze zu finden, so das Ergebnis einer Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK).

von Evelyn Sander, 17.09.2014, 10:48 Uhr
Motivierte Azubis sind heiß begehrt bei den Arbeitgebern.
Foto: iStockphoto

Im vergangenen Jahr seien 80.000 Ausbildungsplätze frei geblieben, sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer. „Wir befürchten, dass die Zahl der unbesetzten Plätze in diesem Jahr nicht niedriger sein wird.“ Betroffen sind zunehmend auch Großbetriebe. In der Lehrstellenbörse der IHK finden sich bundesweit derzeit über 80 freie Azubi-Stellen für Tourismuskaufleute, viele auch noch für 2014.

Daneben kritisieren Unternehmen erneut die mangelnde Ausbildungsreife. „Die Schere zwischen betrieblicher Anforderung und sozialen Kompetenzen der Auszubildenden geht weiter auseinander“, sagte Schweitzer. Laut IHK berichteten 45 Prozent der Unternehmen von zu geringer Disziplin, 54 Prozent klagten über fehlende Leistungsbereitschaft und 46 Prozent über geringe Belastbarkeit der Azubis. Auch die demografische Entwicklung und der „Run auf die Hochschulen“ blieben ein Problem.

2014 gab es etwa 53.000 weniger Schulabgänger als im Vorjahr. So locken manche Firmen Azubis mit Auslandsaufenthalten, einem Smartphone, Wohnungszuschüssen oder Dienstwagen.

0

Aktuelle Jobs und Stellenangebote, ob im Reisebüro, bei Reiseveranstaltern oder im Business Travel – hier finden Sie den Job der wirklich zu Ihnen passt. zu den Touristikjobs

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten