Ausbildung

Immer mehr Azubis brechen ab

Hierzulande bricht jeder vierte Azubi seine Lehre ab. So wurden 2016 über alle Branchen etwa 146.000 Ausbildungsverträge vorzeitig beendet, heißt es im aktuellen Berufsbildungsbericht.

03.05.2018, 10:55 Uhr
Fatale Langeweile: Bei Unterforderung oder auch fehlender Wertschätzung schmeißen nicht wenige Auszubildende ihre Lehre hin.
Foto: Gettyimages

Zu den vorzeitigen Vertragslösungen zählen nicht nur Abbrüche, sondern auch Jugendliche, die den Ausbildungsbetrieb wechseln. „Die Quote der echten Abbrüche liegt bei 12 bis 13 Prozent und damit deutlich niedriger als im Hochschulbereich“, betont Bildungsministerin Anja Karliczek. Sie sehe Handlungsbedarf, aber „keinen Grund für demonstrativen Pessimismus“. Sie arbeite daran, die „Gleichwertigkeit der beruflichen und akademischen Ausbildung zu erreichen“.

In Reisebüros lag die Quote der Vertragslösungen im Durchschnitt: Unter angehenden Tourismuskaufleuten stieg sie 2016 auf 24,9 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Anstieg von drei Prozentpunkten, so das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Mit diversen Aktionen versucht die Branche, Azubis zu motivieren und zu halten. Lufthansa City Center veranstaltet Azubi-Camps, Reiseland lockt mit „Young Experts“-Aktionen, Thomas Cook wie auch ETI mit Reisen. Daneben werden 2018 erneut die Azubi-Gehälter in tarifgebundenen Büros erhöht: Ab Oktober verdienen Azubis im Monat 797 Euro brutto im ersten, 908 Euro im zweiten und 1052 Euro im dritten Lehrjahr. Dabei ist nicht unbedingt das Gehalt entscheidend: Laut Experten führen neben berufsbezogenen, schulischen oder persönlichen Gründen vor allem betriebliche Gründe zum Abbruch. Typische Probleme seien fehlende Rückmeldungen, mangelnde Wertschätzung sowie Über- oder Unterforderung.

0

Aktuelle Jobs und Stellenangebote, ob im Reisebüro, bei Reiseveranstaltern oder im Business Travel – hier finden Sie den Job der wirklich zu Ihnen passt. zu den Touristikjobs

 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten