Gut gewählt, liebe Azubis!

Warum Reiseverkäufer ein Traumjob ist

Du hast Dich für eine Ausbildung zur Tourismuskauffrau oder zum Tourismuskaufmann entschieden? Eine gute Wahl! Hier sind sieben Gründe, warum Dein Beruf besonders aufregend, lehrreich und zukunftssicher ist.

Seite 1 von 2
von Georg Kern, 07.09.2017, 15:35 Uhr
Reisen in alle Welt verkaufen und viel von der Welt sehen – starke Argumente für einen Job als Expi.
Foto: Thinkstock

... weil die Arbeit Menschen glücklich macht.

„Die Kunst des Ausruhens ist Teil der Kunst des Arbeitens.“ Das wusste schon der berühmte Schriftsteller Oscar Wilde. Anders ausgedrückt: Beim Thema Urlaub geht es um weit mehr als Spaß und Erholung. Es geht um die richtige Balance im Leben, um Sinngebung. Mit Deiner Arbeit wirst Du vielen Menschen zu großartigen Erlebnissen verhelfen, von denen sie möglicherweise sogar ihr Leben lang sprechen. Du verkaufst ihnen die schönste Zeit des Jahres. Das ist etwas, das wahrlich nicht jede Berufsgruppe von sich sagen kann. Gerade in Deutschland ist den Menschen das Thema Urlaub und Reisen wichtig. Nach den Chinesen sind wir statistisch gesehen Reise-Vizeweltmeister: Rund 69 Millionen Urlaubstrips unternahmen die Deutschen 2016 laut Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) in Kiel. Davon waren 40 Prozent Pauschalreisen, die für Veranstalter und Reisebüros besonders wichtig sind.

... weil man nie auslernt.

Die Welt der Hotels und Airlines ist riesig, die der Zielgebiete erst recht. Allein rund 190 Länder gibt es weltweit, von denen sich fast alle bereisen lassen und bis auf wenige von Touristen auch bereist werden wollen. Immer wenn man glaubt, man kenne sich gut aus in der Welt, wird einem irgendwie klar: Es gibt eine weitere schöne Ecke, über die man noch gar nicht viel weiß. Wer daher wach bleibt im Reiseberuf, kann so gut wie jeden Tag etwas Neues hinzulernen. Auch das hilft, damit der Job nicht langweilig wird.

... weil am Counter auch technisches Wissen und Können gefragt sind.

Der Beruf des Touristikkaufmanns wird immer anspruchsvoller – auch in technischer Hinsicht. Reservierungssysteme sind inzwischen komplex und umfangreich. Expis erhalten immer neue technische Möglichkeiten für die Beratung. So hat etwa jüngst Traffics mit dem Touristiksystem Cosmonaut die Möglichkeit geschaffen, Angebote während der Beratung direkt auf das Smartphone des Kunden zu spielen. Und durch den Einsatz von Virtual-Reality-Brillen können Kunden sich Schiffe und Hotels schon im Reisebüro anschauen.

Zudem spielt das Thema Social Web für Reisebüros eine immer wichtigere Rolle. Über Facebook, Youtube, Instagram & Co lässt sich eben gut Werbung machen. Vielleicht bringst Du als Azubi ja sogar besondere Fähigkeiten in Sachen Social Media mit. Dann trau Dich und bring Dich ins Spiel – Dein Wissen ist bestimmt hilfreich.

 
 
1 spacer 2
0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten