Lateinamerika

Panama setzt auf Gratis-Versicherung

Bisher ist Panama auf dem deutschen Markt noch ein ganz kleines Licht. Dies soll sich aber ändern.

von Cathrin Lührs, 22.03.2011, 17:00 Uhr
Foto: FVA Panama

Bisher ist Panama auf dem deutschen Markt noch ein ganz kleines Licht. „Das soll sich aber ändern“, ist Fernando de León de Alba, Vize-Tourismusminister von Panama, überzeugt. Er will das kleine mittelamerikanische Land, das viele nur aus den Janosch-Büchern kennen, bekannter machen.

Der Anfang ist gemacht, Panama hat sich eine Agentur in Deutschland gesucht, die das Land repräsentiert. Folgen soll unter anderem eine große Marketingkampagne, zu der auch TV-Werbung und Anzeigen, unter anderem in Inflight-Magazinen, zählen.

Bewerben will León de Alba vor allem die große Vielfalt, die das kleine Land zu bieten hat. Panama besitzt nur rund ein Viertel der Fläche Deutschlands und hat etwa 3,3 Millionen Einwohner. Auf dieser Fläche gibt es zahllose Traumstrände, einen großen tropischen Regenwald und die Mega-Metropole Panama City.

Die Stadt wird auch für internationale Hotelketten immer interessanter: Starwood hat jetzt die Eröffnung eines Hotels (312 Zimmer) verkündet. Für das Panama-Hotel wurde bereits 2012 als Jahr der Einweihungen bekannt gegeben. Ebenfalls 2012 will Westin die ersten Gäste im Westin Playa Bonita an der Pazifikküste begrüßen. In Panama City plant Hilton ein neues Haus der Marke Doubletree mit 213 Räumen. Und auch Ritz-Carlton sieht Potenzial in der Hauptstadt Panamas und plant das Ritz Plaza Suites mit 216 Zimmern. Komplettiert wird das neue Hotelangebot von NH. Die spanische Hotelkette plant ein Haus mit 180 Zimmern.

Um die neuen Hotels zu füllen, müssen jedoch auch aus Europa mehr Touristen kommen. Darum lockt Panama jetzt mit einer Gratis-Reisekrankenversicherung für alle Urlauber, die über einen Flughafen einreisen. Das bedeutet: Wer im Panama-Urlaub einen Arzt, Zahnarzt oder eine Klinik für eine Notfallversorgung aufsuchen muss, erhält die Behandlung kostenlos. Einzig der Reisepass mit dem Einreisestempel muss vorgezeigt werden, da die Versicherung für 30 Tage gilt.

Panama gilt übrigens, ebenso wie Costa Rica, als sehr sicheres Reiseland. Einzig im Osten und Süden der Provinz Darién kann es für Touristen gefährlich werden. Diese Regionen grenzen an Kolumbien, an dessen Grenzen es noch immer zu Drogenkriegen und Widerstandskämpfen kommt.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten