Türkei

Birdies in Belek

Golfen in der Türkei hat einen Namen: Belek. Der Ferienort an der Riviera-Küste ist die einzig wahre Destination für diesen Sport in dem beliebten Urlaubsland. Die hat es dafür aber in sich: Gleich 15 Plätze warten auf Profis und Anfänger. TravelTalk sagt, wo Ihre Kunden abschlagen können.

27.01.2011, 14:53 Uhr
Foto: (M) Imagesource/Lykialinks

Mitte der 90er-Jahre wurde in Belek der erste Golfplatz in Betrieb genommen. Heute sind es 15. Belek, gut 30 Kilometer vom Flughafen Antalya entfernt, ist damit wahrscheinlich der Ferienort mit der höchsten Golfplatzdichte der Welt. Viele Plätze liegen in direkter Nähe zu den Hotels. Noch zwei Vorteile: Dank des milden Klimas kann das ganze Jahr über gespielt werden. Und: Das gute Preis-Leistungsverhältnis der Türkei erstreckt sich auch auf die Angebote für Golfer. Als Hochsaison gilt der Zeitraum von November bis April - dann pendeln sich die Temperaturen bei rund 20 Grad Celsius ein. Tipp: Abschlagzeiten, wenn möglich, wegen der großen Nachfrage in dieser Zeit schon in Deutschland reservieren. Viele Veranstalter bieten diesen Service an.

Golfen in Belek - hier wird gespielt:

» Antalya Golf Club Pasha (18 Löcher) Ansteigende Greens zwischen kristallklaren Teichen. Wirkt gemütlich, wird aber oft unterschätzt.

» Antalya Golf Club Sultan (18 Löcher) Hier hat Golfarchitekt David Jones einen Platz für Profis entworfen. Stellt sogar Fortgeschrittene vor eine harte Prüfung.

» Carya Golf Club (18 Löcher) Erst zwei Jahre alt, mit reizvoller Heidelandschaft und vielen Bunkern.

» Cornelia Golf Club (27 Löcher) Naturbelassen, waldig und trickreich zu spielen, trägt dieser Platz die Handschrift von Golfprofi Nick Faldo.

» Gloria Golf „Old Course“ (18 Löcher) Zweistöckige Driving ­Range, viele Pinien, hervorragend ausgestatteter Pro-Shop.

» Gloria Golf „Verde“ (Neun Löcher) Keine Handicap-Begrenzung. Ideal für eine kurze Runde und für Anfänger.

» Gloria Golf „New Course“ (18 Löcher) Viele knifflige Wasserhindernisse zwischen altem Baumbestand.

» Kaya Eagles Golf Club (18 Löcher) Im „Eagles Charity Golfclub e.?V“ wird für den guten Zweck gespielt.

» Lykia Links Golf Club (18 Löcher) Ein typischer Küstenplatz mit mehreren Spielbahnen direkt am Meer. 603.000 Quadratmeter groß.

» Montgomerie Papillon Golf Club (18 Löcher) In den anspruchsvollen Platz hat der schottische Spitzengolfer Montgomerie sein Wissen einfließen lassen.

» National Golf Club (18 Löcher) Der älteste Platz in Belek, sehr abwechslungsreich zu spielen.

» Nobilis Golf Club (18 Löcher) Der Platz des Robinson Clubs. Familiäres Ambiente, viele Stammgäste.

» Sueno Golf Club The Dunes (18 Löcher) Etwas leichter zu spielen als der angrenzende Pines. Gute Übungsmöglichkeiten auf der Driving Range.

» Sueno Golf Club The Pines (18 Löcher) Viele Fairways mit Links-Charakter, direkt am Sueno Hotel gelegen.

» Tat Golf Club (27 Löcher) Drei kombinierbare Neun-Loch-Plätze in den Dünen. Loch 13 und 19 liegen am Meer. Tolle Ausblicke.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten