USA

Weißes Haus wird wieder geöffnet

Das Weiße Haus in Washington ist für viele US-Amerikaner eines der begehrtesten Ausflugsziele.
Thinkstock
Das Weiße Haus in Washington ist für viele US-Amerikaner eines der begehrtesten Ausflugsziele.

Besichtigungen des Regierungssitzes des US-Präsidenten waren länger nicht möglich. Anfang März gibt es die wieder – allerdings nur für US-Bürger.

Nach wochenlang verschlossenen Türen wird das Weiße Haus vom 7. März an erstmals unter US-Präsident Donald Trump wieder Touren für die Öffentlichkeit anbieten. Das teilte das Weiße Haus mit. Außer für Mitarbeiter war der Präsidentensitz mehr als sieben Wochen geschlossen. Nicht-Amerikaner können das Weiße Haus aus Sicherheitsgründen schon seit längerem gar nicht besuchen.

Mit der ungewöhnlich langen Pause brach die Trump-Regierung mit der Konvention, wonach Gratulanten oder Schaulustige schon wenige Tage nach dem Regierungswechsel wieder das Weiße Haus besichtigen können. Kongressmitglieder hatten öffentlich Druck gemacht. So twitterte US-Senator Charles Grassley: „Wann wird das Weiße Haus für öffentliche Touren geöffnet? Mrs. G will es wissen.“ (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats