USA

Mittlerer Westen kämpft mit Überflutungen

Der Mittlere Westen der USA ist weiterhin von schweren Überflutungen betroffen. Der Nationale Wetterdienst NWS sprach von "historischen Fluten".

Für Teile der Bundesstaaten Nebraska und Iowa gelten am heutigen Dienstag erneut Flutwarnungen. Dort hatten heftige Regenfälle und die Schneeschmelze vergangene Woche weite Landstriche unter Wasser gesetzt. Drei Menschen starben.

Das Weiße Haus stehe in engem Kontakt mit den Behörden in den von den "verheerenden Fluten" betroffenen Regionen, schrieb US-Präsident Donald Trump am Montag bei Twitter. Er bedankte sich zudem bei den Einsatzkräften.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats