Übernachtungszahlen

Deutschland-Tourismus steuert auf Rekordjahr zu

Die Hotels und Pensionen in Deutschland können sich über mangelnde Nachfrage nicht beklagen. Auch der August bescherte wieder neue Rekordzahlen.

Mit 56 Mio. Übernachtungen in- und ausländischer Gäste zählten Hotels und Pensionen im August drei Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Dabei erhöhte sich die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland um fünf Prozent auf 10,6 Millionen, wie das Statistische Bundesamt mitteilt. Bei Inlandsreisenden gab es ein Plus von drei Prozent auf 45,4 Millionen.

Damit setzte sich im Sommer der positive Trend der Vormonate fort. Von Januar bis einschließlich August 2018 stieg die Zahl der Gästeübernachtungen in Deutschland im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um vier Prozent auf 326 Millionen. Davon entfielen 59,9 Millionen auf Gäste aus dem Ausland und 266,1 Millionen auf inländische Gäste. Beide Werte erhöhten sich binnen Jahresfrist jeweils um vier Prozent.

Dank des warmen Sommers und der guten Konjunktur erwartet der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) 2018 das neunte Rekordjahr bei den Übernachtungszahlen in Folge. Das Wiesbadener Bundesamt erfasst in seinen Zahlen Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Betten. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats