Touristen-Ansturm

Venedig will Personenzähler testen

Millionen Touristen strömen jedes Jahr nach Venedig.
Gettyimages
Millionen Touristen strömen jedes Jahr nach Venedig.

Venedig ächzt schon lange unter den hohen Besucherzahlen. Die Stadtverwaltung will jetzt Systeme nutzen, mit denen Personen gezählt werden können. Sie sollen unter anderem an drei Brücken am Rio Novo installiert werden.

Millionen Touristen kommen jährlich nach Venedig. Um der Massen Herr zu werden, will die italienische Lagunenstadt in Kürze nun Personenzähler testen. Das berichtete die Nachrichtenagentur Ansa nach einem Beschluss eines kommunalen Gremiums am Donnerstagabend. Unter anderem sollen die Systeme an den drei Brücken aufgebaut werden, die über den Rio Novo führen.

Bürgermeister Luigi Brugnaro sprach von einer „konkreten Antwort“ auf die Frage, wie die Touristen-Ströme begrenzt werden können. Wann genau die Personenzähler eingerichtet werden sollen und welche Auswirkungen diese Maßnahme für die Besucher der Stadt haben wird, blieb zunächst unklar.

Forderungen nach der Begrenzung der Touristen-Ströme werden immer wieder laut. Der Gouverneur von Venetien, Luca Zaia, hatte etwa während der diesjährigen Karnevalstage gesagt, Venedig sei Stadt und Museum zugleich, der Glanz müsse bewahrt und die Sicherheit gewährleistet werden. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats