Top-unter-30-Nominierte

Anita Wandinger hat ihren Traum vom eigenen Hotel verwirklicht

Anita Wandinger
Privat
Anita Wandinger

Anita Wandinger hat kürzlich ein Hotel in München eröffnet – und sich damit einen Traum erfüllt. Wandinger gehört zu den insgesamt 15 Nominierten der Endrunde des fvw-Talentwettbewerbs "Top unter 30", die wir in diesen Tagen vorstellen.

Wenn sie an ihren Termin bei der Bank denkt, wird sie immer noch etwas nervös: 1,6 Mio. Euro Kredit hat die 28-Jährige für ihren Traum aufgenommen – ein eigenes Hotel mitten in München. Knapp ein Jahr hatte die Master-Studentin alles durchgeplant, im Dezember 2018 übernahm sie das Hotel und riss (fast) alles raus. Zwei Monate hatte sie Zeit für die Komplettrenovierung der 88 Zimmer. „Das ganze Haus war eine einzige Baustelle, Wände wurden aufgerissen, Klimaanlagen nachgerüstet, Böden verlegt, Möbel eingebaut.“ Mal machten die Aufzüge Probleme, mal streikten Wasserboiler. „Da kommt man schon mal an seine Grenzen“, erinnert sich Wandinger, die im März das Vier-Sterne Haus eröffnete.




Es ist ein sehr persönliches Hotel, das mit seinem modernen Stil junge Leute ansprechen soll. Dazu kommen ihre Werte Awareness, Women, Arts, die sie mit ihren acht Mitarbeitern im AWA-Hotel umsetzen will. Sie unterstützt die Ökoinitiative 4Ocean, fördert selbstständige Frauen, startete ein Musikprojekt mit Flüchtlingen, veranstaltet Kunst-Workshops, vermeidet Plastik und will am liebsten die Fassade begrünen. „Ich hab noch so viele Ideen“, lacht sie. Und schon heute ist ihre Auslastung auf einem guten Weg.

Schon seit 2013 veranstaltet die fvw-Redaktion den Talentwettbewerb "Top unter 30". Ziel ist es, engagierte Nachwuchskräfte und junge Selbstständige in der Touristik zu entdecken und zu fördern. Aus den 15 Finalisten wählt eine Jury die Gewinner, die im September auf dem fvw Kongress in Köln geehrt werden.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats