Südostasien

Ohne Bier am Strand

Am Strand von Bali soll es weiterhin Alkohol geben.
Thinkstock
Am Strand von Bali soll es weiterhin Alkohol geben.

Urlauber in Indonesien müssen ein neues Gesetz beachten: In kleineren Geschäften gibt es künftig kein Bier mehr zu kaufen. In Thailand wurden jüngst auf der Partyinsel Koh Phangan die Regeln verschärft.

Auf die verschärften Regeln für den Alkoholverkauf in Indonesien weist der ADAC hin. Kaufen können Reisende Bier oder andere leicht alkoholische Getränke nun noch in größeren Supermärkten und Einkaufszentren. Hotels und Restaurants sind ebenfalls von dem Verbot ausgenommen. Eine Ausnahme ist zudem die Urlaubsinsel Bali: Dort sollen Urlauber auch künftig noch alkoholische Getränke am Strand kaufen können.

Das Auswärtige Amt rät zu Vorsicht beim Verzehr von Alkohol in Indonesien: In der Vergangenheit seien auch deutsche Gäste nach dem Genuss von Alkohol erkrankt, das lasse auf eine Verunreinigung mit Methanol schließen.

In Thailand wurden jüngst die Regeln verschärft, was das Feiern angeht. Die Behörden verboten Feiern auf der bei Touristen beliebten Party-Insel Koh Phangan bis auf Weiteres. Ausgenommen von dem Verbot sind nur die berühmten Vollmondpartys. Dies berichteten thailandische Medien. Als Begründung wurden Beschwerden über Lärm genannt. Die „Full Moon Partys“ ziehen jeden Vollmond bis zu 30.000 Besucher an. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats