Südafrika

Hotels in Kapstadt dürfen Pools wieder füllen

Stadt am Wasser, aber ohne Wasser: Eine Dürre machte Kapstadt zu schaffen.
Getty Images
Stadt am Wasser, aber ohne Wasser: Eine Dürre machte Kapstadt zu schaffen.

Kapstadt hat wieder mehr Wasser – die südafrikanische Stadt hat daher die Restriktionen gelockert. Das betrifft auch Hotels.

Nach Monaten akuter Wasserknappheit dürfen Hotels in Kapstadt wieder ihre Pools befüllen – wenn diese abends mit Planen abgedeckt werden. Das Poolwasser sollte möglichst mit Regenwasser nachgefüllt werden. Hintergrund ist, dass die Stadt die Restriktionen bei der Wasserversorgung gelockert hat, wie South African Tourism mitteilt. Statt Level 5 gelte nun Level 3. Den Bewohnern der Stadt steht nun mehr Wasser zur Verfügung.

Bis Anfang März 2018 musste Kapstadt damit rechnen, dass der Metropole das Wasser ausgeht. Man rechnete mit der „Stunde null“. Der Verbrauch wurde rationiert. Die Auswirkungen für Urlauber waren aber eher gering. Die Stadt will ihre Wasserversorgung nun komplett neu aufbauen. Touristen können helfen Wasser zu sparen – wenn sie zum Beispiel den Wasserhahn beim Zähneputzen zudrehen. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats