Südafrika

Erstmals mehr als 300.000 Deutsche

2016 haben 311.832 deutsche Touristen Südafrika besucht. Das entspricht einem Plus von 21,5 Prozent im Vergleich zum Jahr davor, wie South African Tourism mitteilt.

Es seien die besten Besucherzahlen aus Deutschland in der Geschichte des Landes. Das wichtigste Motiv für eine Reise nach Südafrika sei die Natur – etwa die Garden Route, der Tafelberg in Kapstadt oder der Krüger-Nationalpark.

Außerdem war der Wechselkurs im vergangenen Jahr sehr gut. Durch die Ebola-Epidemie in Westafrika 2014 waren auch die Besucherzahlen im südlichen Afrika eingebrochen. Danach kamen die Touristen aber relativ schnell wieder zurück. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats