Statistisches Bundesamt

Ostergeschäft treibt Tourismus im April an

Die Nordsee ist ein beliebtes Urlaubsziel in Deutschland.
Thinkstock
Die Nordsee ist ein beliebtes Urlaubsziel in Deutschland.

Im April gab es ein Plus bei den Übernachtungen in Deutschland. Grund war laut dem statistischen Bundesamt das späte Osterfest.

Die deutsche Tourismus-Branche hat im April dank des späten Osterfestes kräftige Zuwächse verbucht. Die Zahl der Übernachtungen stieg in dem Monat um 11 Prozent gemessen am Vorjahr auf 40,4 Millionen, teilte das Statistische Bundesamt mit.

Die Übernachtungszahlen von Gästen aus dem Inland kletterten um gut 12 Prozent auf rund 33 Millionen. Bei den ausländischen Touristen stand noch ein Plus von 6 Prozent. Allerdings fielen die Zuwächse auch so deutlich aus, da Ostern im vergangenen Jahr im März gefeiert worden war und die Messlatte für den April daher nun nicht so hoch lag.

Die Tourismus-Branche hat 2018 das neunte Rekordjahr in Folge erzielt. Für dieses Jahr rechnet der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband mit einem Anstieg der Übernachtungszahlen um 1,0 bis 1,5 Prozent. Die Wiesbadener Behörde berücksichtigt für die Statistik Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Betten.

Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats