Statistisches Bundesamt

Im März gab es weniger Deutschland-Touristen

An der Nordsee dürften auch in diesem Sommer kaum Standkörbe leer bleiben.
Thinkstock
An der Nordsee dürften auch in diesem Sommer kaum Standkörbe leer bleiben.

Im März gingen die Übernachtungen von Besuchern in Deutschland zurück. Ein Grund ist das späte Osterfest.

Im März haben weniger Menschen in deutschen Hotels und anderen Beherbergungsbetrieben übernachtet als ein Jahr zuvor. Die Zahl der Übernachtungen ging auch wegen des späteren Osterfestes um 0,4 Prozent auf 33 Millionen zurück, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtete. Davon gingen 6 Mio. an Gäste, die aus dem Ausland angereist waren. Die Zahl ihrer Übernachtungen stieg damit leicht um 0,6 Prozent.


Im gesamten ersten Quartal ist die deutsche Tourismuswirtschaft aber weiterhin auf Rekordkurs. Mit 87 Mio. Übernachtungen wurden die ersten drei Monate des Vorjahres um 1,1 Prozent übertroffen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats