St. Petersburg

Zweiter Sprengsatz entdeckt

Nach einer Explosion in der St. Petersburger U-Bahn mit mindestens zehn Toten ist ein weiterer, nicht explodierter Sprengsatz entdeckt worden.

Das meldete die Agentur Interfax unter Berufung auf Behördenquellen in der russischen Millionenstadt. Gefunden wurde die Bombe demnach in der Metrostation Ploschtschad Wosstanija (Platz des Aufstands), die direkt unter dem größten Bahnhof der Stadt liegt.

Bei der Explosion zuvor in einem U-Bahnwagen in der Station Sennaja Ploschtschad (Heuplatz) waren etwa 50 Menschen verletzt worden, wie ein Sprecher der Stadtverwaltung sagte. Am St. Petersburger Flughafen Pulkowo wurden die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt, ebenso in der Metro der Hauptstadt Moskau. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats