Slowakei

Acht Verletzte bei Zugunglück

Ein LKW brachte an einem Bahnübergang einen ganzen Zug zum Entgleisen. Zum Glück gab es dabei keine Todesfälle.

Beim Zusammenstoß eines Personenzuges mit einem Lastwagen sind in der Slowakei acht Menschen verletzt worden. Wie lokale Medien unter Berufung auf Polizei und Feuerwehr berichteten, ereignete sich das Unglück am Dienstagvormittag an einem unbeschrankten Bahnübergang im Dorf Zemianska Olca (Bezirk Nove Zamky).

Der Fahrer des mit Getreide beladenen Lastwagens hatte vermutlich den herannahenden Zug übersehen. Er wurde selbst schwer verletzt. Der Zug entgleiste nach dem Zusammenstoß. Auch sieben Zuginsassen mussten verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Der Bahnverkehr wurde vorübergehend durch Busse ersetzt. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats