Sicherheitsbedenken

USA untersagen Flüge nach Venezuela

Das US-Verkehrsministerium hat Flüge von den USA ins Krisenland Venezuela verboten und diesen Schritt mit Sicherheitsbedenken begründet.

Es gebe in Venezuela Unruhen auch in der Nähe von Flughäfen, die Sicherheit der Crews sei womöglich nicht mehr gewährleistet, teilt das Ministerium mit. Kommerzielle Passagierflüge von den USA nach Venezuela werden derzeit aber ohnehin nicht angeboten – Verbindungen existieren nur über Drittländer, etwa Panama.

Das nun verhängte Verbot bezieht sich auch auf Frachttransporte auf dem Luftweg. Die USA fordern seit langer Zeit einen Regierungswechsel in Venezuela und wollen die Entmachtung von Präsident Nicolás Maduro befeuern.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats