Schwarzwald

Skifahren bis nach Ostern möglich

Jahr für Jahr beklagen viele Skigebiete, dass die klimatischen Bedingungen die Saison immer weiter verkürzen. Doch im Schwarzwald sieht es diesen Winter ein wenig anders aus.

Am Feldberg im Schwarzwald sollen die Skilifte bis nach Ostern laufen. Die Wintersportsaison werde voraussichtlich am 3. April und damit am Sonntag nach Ostern beendet, sagte Feldbergs Bürgermeister Stefan Wirbser (CDU) der Deutschen Presse-Agentur. Bis dahin seien die Lifte in Betrieb. Rund um den 1493 Meter hohen Gipfel liege noch genügend Schnee, es gebe ideale Wintersport-Bedingungen. Das Angebot stoße trotz des bevorstehenden Frühlings auf unverändert große Resonanz.

„Wir spüren eine große Nachfrage und haben eine stabile Schneedecke“, sagte Wirbser. Beendet werde die Saison am 3. April mit den Deutschen Alpinen Skimeisterschaften. Teilnehmen werden daran unter anderem die Skirennläufer Felix Neureuther, Fritz Dopfer und Viktoria Rebensburg.

Auch in anderen Gebieten des Schwarzwalds sei Wintersport unverändert möglich, sagte ein Sprecher der Schwarzwald-Tourismus-Gesellschaft in Freiburg. Es liege noch genügend Schnee, um Lifte offen zu halten sowie Loipen und Winterwanderwege zu spuren. Der Schwarzwald sei eine der wenigen Regionen in Deutschland, in denen Skifahren noch nahezu flächendeckend möglich sei. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats