Nothalt

Holzachterbahn im Europa-Park erleidet Betriebsunfall

Wegen einer gerissenen Kette ist die große Holzachterbahn im Europa-Park in Rust bei Freiburg gestoppt worden.

Die 24 Fahrgäste hätten bei dem Vorfall am Dienstag aussteigen können. Der Zug habe sich in Bodennähe befunden. Verletzt wurde niemand, wie eine Sprecherin des Freizeitparks mitteilte. Grund für das Reißen der sogenannten Lift-Kette sei Verschleiß. Am Nachmittag begannen Handwerker damit, die Kette auszutauschen, mit der die Bahn hochgezogen wird. Schon an diesem Mittwoch soll die Bahn wieder in Betrieb genommen werden.

Die Holzachterbahn "Wodan" ist nach Angaben des Parks 1050 Meter lang und bis zu 40 Meter hoch, ihre Züge fahren mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Kilometern pro Stunde. In einem Zug haben 24 Passagiere Platz. Das Fahrgeschäft wurde 2012 eröffnet.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

  1. Leo
    Erstellt 21. August 2019 09:39 | Permanent-Link

    Bei den deutschen Sicherheitsbestimmungen ist es unglaublich, dass die Verschleißteile der Fahrtgeschäfte nicht regelmäßig gewartet und ausgetauscht werden.
    Das hätte einen bemerkenswerten Skandal geben können - nochmal Glück gehabt.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats