Niederlande

Gericht verbietet Eisenbahner-Streik

Mitunter werden Ausstände auch mit ungewöhnlichen Begründungen untersagt. In den Niederlanden solle die Polizei keine Menschenmengen an Bahnhöfen betreuen müssen.

Ein für diesen Freitag geplanter Streik der niederländischen Eisenbahner ist von einem Gericht in letzter Minute verboten worden. An Bahnhöfen könne sonst ein Sicherheitsproblem entstehen, urteilte ein Gericht in der südniederländischen Stadt Breda.

Da kurz vor Weihnachten viel Polizei bei Großveranstaltungen eingesetzt werde, gebe es nicht genügend Beamte zur Regulierung von Menschenmengen an Bahnhöfen. Die Eisenbahn-Gewerkschaften wollten gegen „eintönige Arbeit“ wegen der neuen Fahrpläne der Bahn protestieren. Das vom Gericht auferlegte Streikverbot gilt bis zum 6. Januar. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats