Neuntes Rekordjahr in Folge in Sicht

Aufschwung im deutschen Gastgewerbe setzt sich fort

Gastwirte und Hoteliers in Deutschland haben auch im Oktober bessere Geschäfte gemacht als im entsprechenden Vorjahresmonat. In Summe setzten die Betriebe zu unveränderten Preisen (real) 1,5 Prozent mehr als im Oktober 2017 um.

Das meldet das Statistische Bundesamt. Nominal lag das Umsatzplus nach Angaben der Wiesbadener Behörde bei 3,8 Prozent.

In den zehn Monaten von Januar bis einschließlich Oktober 2018 stiegen die Erlöse real um 1,2 Prozent und nominal um 3,3 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Statistik erfasst Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mindestens 150.000 Euro.

Der Branchenverband Dehoga hatte sich Mitte August zuversichtlich geäußert, dass das Gastgewerbe in Deutschland auf das neunte Rekordjahr in Folge zusteuert – dank stabiler Konjunktur, der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt und der daraus resultierenden Konsumfreude vieler Menschen. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats