Neue Regelung

Weißrussland ermöglicht visumfreie Einreise für 30 Tage

Weißrussland-Besucher müssen über den Flughafen Minsk ein- und ausreisen.
Gettyimages
Weißrussland-Besucher müssen über den Flughafen Minsk ein- und ausreisen.

Die Visabestimmungen in Weißrussland wurden gelockert: Deutsche Staatsbürger dürfen nun ohne Visum einreisen – es gibt allerdings Bedingungen.

Weißrussland ist noch ein weißer Fleck auf der touristischen Landkarte Europas. Nun wurden die Visabestimmungen gelockert: Seit dem 27. Juli dürfen deutsche Staatsbürger – neben Bürgern aus 73 anderen Staaten – für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen visumfrei über den Flughafen Minsk einreisen. Darüber informiert das Auswärtige Amt (AA) in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen für Weißrussland. Auch die Ausreise muss über den internationalen Flughafen der Hauptstadt erfolgen.

Darüber hinaus erforderlich sind ausreichende Barmittel (ein Gegenwert von derzeit rund 21 Euro pro Tag) und eine in dem Land gültige Reisekrankenversicherung, so das AA. Wer länger als fünf Tage bleibt, muss sich im Land registrieren lassen. Die visumfreie Einreise ist beliebig oft möglich, die maximale Aufenthaltsdauer pro Jahr liegt jedoch bei 90 Tagen. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats