Nach Olympischen Spielen

Brasilien vermeldet Touristen-Rekord

Im vergangenen Jahr besuchten besonders viele Touristen Brasilien. Das Gastgeberland der ersten Olympischen Spiele in Südamerika vermeldete Rekordzahlen.

Olympia-Gastgeber Brasilien meldet für 2016 Rekordzahlen im Tourismussektor. Rund 6,6 Mio. Auslandstouristen besuchten vergangenes Jahr das Gastgeberland der ersten Olympischen Spiele in Südamerika, wie das Tourismus-Ministerium am Mittwoch bekanntgab.

Damit stieg die Zahl der internationalen Besucher um 4,8 Prozent im Vergleich zum Jahr davor. Die Tourismus-Einnahmen legten 2016 um 6,2 Prozent auf 6,2 Mrd. US-Dollar (6 Mrd. Euro) zu. Die meisten Besucher kamen aus Argentinien, gefolgt von Reisenden aus den USA.

Der brasilianische Tourismussektor wuchs damit den Angaben zufolge überdurchschnittlich im Vergleich zu anderen Austragungsorten der Olympischen Spiele. So habe etwa London im Austragungsjahr 2012 nur ein knappes Prozent Wachstum verzeichnet. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats