Kanada

Jac Travel macht Incoming unter neuem Namen

Immer nah am Kunden: Vertriebs- und Marketing-Manager Todd Williams und President Gillian Beath sind die "Gesichter" der zu Journeys Across Canada umfirmierten Agentur.
fvw/Holger M. Jacobs
Immer nah am Kunden: Vertriebs- und Marketing-Manager Todd Williams und President Gillian Beath sind die "Gesichter" der zu Journeys Across Canada umfirmierten Agentur.

Nach 27 Jahren ändert eine der größten nordamerikanischen Incoming-Agenturen ihren Namen: Aus Jac Travel wird Journeys Across Canada. Der neue Name spiegelt nicht nur den Kern der Unternehmenstätigkeit wider – er soll auch Missverständnisse und Verwechslungen vermeiden.

27 Jahre lang firmierte man unter Jac Travel, doch damit ist nun Schluss: "Wir hatten das Gefühl, uns einen Namen zu geben zu müssen, der genauer beschreibt, was wir machen: maßgeschneiderte Packages für Individualreisende und Gruppen in Kanada und Alaska sowie Gruppen auf dem US-Festland", erklärt Todd Williams, langjähriger Vertriebs- und Marketing-Manager, das Rebranding zu Journeys Across Canada.


"It's not just a trip, it's a journey" kündigen die Incomer die Namensänderung an. Der Unterschied zwischen "Trip" und "Journey" – letzterer Begriff steht für längere Reisen – dürfte allerdings nur Sprachkundlern klar sein. Aber auch wenn der neue Name das abgedeckte Zielgebiet nicht vollständig reflektiert, hat er einen Vorteil: Er lässt sich "Jac" abkürzen.

Gleichzeitig will die Agentur, mit mehr als 20 Mitarbeitern hinter dem klar dominierenden Marktführer Jonview einer der großen Receptives in Kanada, Verwechslungen mit Jac Travel UK, einer Marke der Bettenbank Webbeds, vermeiden. Jac Travel wurde 1992 von der Britin Gillian Beach gegründet, die nach wie vor als President verantwortlich zeichnet. Außer dem Namen ändert sich denn auch nur wenig: Deutsche Repräsentanz bleibt TCC-Network in Büdingen. Die Kontaktdaten bleiben gleich, aber natürlich gibt es eine neue Domain und die neue E-Mail-Adressendung @journeysacrosscanada.com.

stats