Juli-Statistik

Deutschland-Tourismus wächst weiter

Der Deutschland-Tourismus ist weiterhin im Aufwind. Im Juli zählten Hotels und Pensionen 58,8 Mio. Übernachtungen.

Das waren 4,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt meldet. Bei Gästen aus dem Ausland gab es ein Plus von 3,6 Prozent auf 11,1 Millionen, die Übernachtungszahlen von inländischen Reisenden erhöhten sich binnen Jahresfrist um 4,7 Prozent auf 47,7 Millionen.

In den sieben Monaten von Januar bis einschließlich Juli 2019 lag die Zahl der Gästeübernachtungen mit 281,1 Millionen um 3,9 Prozent über dem Wert des entsprechenden Vorjahreszeitraums. Die Wiesbadener Statistiker berücksichtigen Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Betten.

Die Tourismusbranche profitiert davon, dass Deutschland-Reisen im Trend liegen: 2018 war das neunte Rekordjahr in Folge.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats