Januar-Monatszahlen

Hotels in Deutschland erzielen Übernachtungsplus

Mit erneut gestiegenen Übernachtungszahlen sind die Hotels in Deutschland ins laufende Jahr gestartet.

Sie zählten im Januar 27 Mio. Übernachtungen und damit 3,2 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahesmonat, wie das Statistische Bundesamt berichtet. Dabei stieg die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland mit 3,5 Prozent stärker als bei den Besuchern aus dem Ausland (plus 2,2 Prozent). Dies machte grob ein Fünftel sämtlicher Übernachtungen aus.

Die Besucher- und Übernachtungszahlen im deutschen Beherbergungsgewerbe wachsen unter anderem wegen des wirtschaftlichen Daueraufschwungs seit Jahren. 2019 hatte es den zehnten Übernachtungsrekord in Folge gegeben. Seit 2009 ist die Zahl der Gästeübernachtungen um mehr als ein Drittel gestiegen. Nach Zahlen der europäischen Statistikbehörde aus dem Jahr 2018 liegt Deutschland auf dem Kontinent auf Platz vier hinter Spanien, Italien und Frankreich.
stats