Istanbul | Reina-Anschlag

Neun weitere Verhaftungen

Die Ermittlungen zum Anschlag auf den Istanbuler Nachtclub Reina kommen voran. Gegen neun weitere Verdächtige ist Haftbefehl erlassen worden.

Ihnen werde unter anderem Mitgliedschaft in einer Terrororganisation vorgeworfen, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Unter den Verhafteten seien Ausländer.

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hatte den Angriff auf den Istanbuler Club in der Silvesternacht für sich reklamiert. Bei dem Anschlag starben 39 Menschen, darunter mindestens 26 Ausländer. Nach Angaben von Anadolu sitzen inzwischen mehr als 30 Verdächtige im Zusammenhang mit dem Reina-Angriff in Untersuchungshaft. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats